$ # MENU
Werbung

Die Sims 3: Reiseabenteuer – weitere Infos

& 0 Kommentare

Sims-Entwicklerin Lindsay Pearson hat zur Ankündigung von Die Sims 3: Reiseabenteuer eine Reihe von Interview gegeben und verrät nun im Interview mit jeuxvideo ein paar Neuigkeiten.

Um die drei neuen Orte China, Ägypten und Frankreich zu besuchen, müssen eure Sims zunächst eine Reise am Telefon oder Computer buchen. Wem das Camp, in dem die Sims zunächst landen, nicht gefällt, kann seinen Schützlingen auch ein Haus in den neuen Ländern kaufen. Dieses soll jedoch nur als Ferienhaus und nicht als permanenter Wohnsitz dienen. Somit wird es auch den Nachbarschaftsmodus in den neuen Ländern geben, in dem ihr Häuser und Nachbarschaft anpassen könnt.

Auf die Frage, ob man mit vielen rabbit holes rechnen muss, in denen die Sims wieder verschwinden, geht Pearson leider nicht wirklich ein. Sie berichtet zwar von einer Sphinx, die man zunächst nur von außen sehen kann. Findet man eine Tür, kann man auch das Innere des Bauwerks entdecken. Ob man den Sims dabei jedoch in das Innere folgen kann, ist offen.

Innerhalb von Gräbern und Höhlen müsst ihr bestimmte Rätsel lösen, um weitere geheime Gänge freizuschalten, in denen ihr dann Relikte finden könnt. Diese könnt ihr entweder sammeln oder gegen Bares verkaufen.

Auch interessant

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz