$ # MENU
Werbung

Die Sims 3 Roaring Heights: Unser Eindruck zu den Achterbahnen

Wir haben uns das neue Grundstück “Die Promenade” und die dazugehörigen Achterbahnen angeschaut.

& 0 Kommentare
Achterbahnen in Die Sims 3

Wenn es bei der kommenden Store-Nachbarschaft etwas gibt, worauf sich viele Fans ganz besonders freuen, dann sind es die Achterbahnen. Doch sind diese eigentlich gar kein Bestandteil von Die Sims 3: Roaring Heights, sondern extra als Premium-Grundstück erhältlich. Wer sich die Nachbarschaft ab dem 12. Dezember als Gold-Bündel holt, erhält jedoch ausreichend viele SimPoints zugeschrieben, sodass man sich Die Promenade dazu holen kann.

Das Grundstück ist jedoch so gestaltet, dass es sich perfekt in Roaring Heights hinein schmiegt, genug freier Platz ist direkt am Strand vorhanden. Bei dem Grundstück handelt es sich um einen kleinen, liebevoll gestalteten Freizeitpark mit zwei Achterbahnen, einem Geshäft und viel Kulisse. Wer auf einem der Screenshots ein weiteres Karussell entdeckt hat, wird leider enttäuscht: diese sind nicht funktionsfähig.

Dafür sind die Achterbahnen so echt, wie sie nur sein könnten. Die beiden vorhandenen Bahnen warten mit Loopings, Wasserbecken und tiefen Stürzen auf eure Sims. Und natürlich könnt ihr euch eigene Achterbahnen zusammenbauen. Der Bau erweist sich dabei jedoch etwas komplizierter als gedacht. Zwar gibt es nicht so viele Einzelteile, das man die Übersicht verliert. Die einzelnen Elemente jedoch korrekt zu platzieren und zu verknüpfen benötigt etwas Einarbeitungszeit.Gerade, wenn eure Bahn über mehrere Stockwerke gehen soll und ihr Gerüstelemente platziert, kann das gern ein wenig in Fummelarbeit ausarten.

Beim Bau könnt ihr jegliche Physik außen vor lassen. So müsst ihr beispielsweise nicht darauf achten, dass die Bahn genügend Schwung hat um beispielsweise einen Looping zu schaffen. Vor solchen Elementen ist immer eine kleine Beschleunigungseinheit platziert, die dafür sorgt, dass immer genügend Schwung vorhanden ist. Dennoch ist eine Prüfung der Achterbahn notwendig. Hier wird euch dann angezeigt, ob alles ok ist und die Strecke funktioniert oder ob es irgendwo klemmt, weil ein Teil vielleicht falsch herum platziert wurde. Dies wird euch farbig sehr übersichtlich dargestellt.

Apropos Farbe: Mit dem CAST könnt ihr alle Elemente der Achterbahn nach Belieben einfärben. So können die Holzträger beispielsweise auch einen Metall-Look bekommen und schon habt ihr eine Stahlachterbahn. Weitere Anpassungen der Optik könnt ihr vornehmen, in dem ihr eurer Achterbahn ein Thema zuweist. Horror, Thriller und Wunder stehen zur Verfügung. Primär zeigen sich diese Themen bei den Wasserbecken, die ihr platzieren könnt und durch die eure Sims rauschen. Beim wunder-Thema steigen Seifenblasen auf und ein Delfin springt hervor. Wählt ihr das Horror-Thema aus, ist das Wasser mit einem schwarzen Nebel bedeckt und die Fangarme eines Riesentintenfisches steigen aus der Tiefe. Beim Thriller-Thema ist es ein rötlicher Nebel und ein Hai schnappt nach euren Sims. Diese Themen könnt ihr für die gesamte Strecke oder auch nur einzelne Abschnitte festlegen.

Grundsätzlich könnt ihr euch also mit etwas Übung kreativ austoben und euren Sims viel Spaß bereiten. wie so eine Achterbahnfahrt aussehen kann, haben wir euch in diesem Video zusammengestellt:

Auch interessant

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz