$ # MENU
Werbung

EA äußert sich erneut über Paysites

& 0 Kommentare

Wenn es ein Thema gibt, das seit den ersten Sims-Spielen die Gemüter in der Community erhitzt, sind es Paysites, also Fansites, die ihre Downloads für das Spiel gegen Bezahlung anbieten. Die Auseinandersetzungen zwischen Paysites-Gegnern und -Beführwortern nehmen dabei immer größere Ausmaße an.

Nun hat EA einmal mehr deutlich gemacht, dass Paysites in ihren Augen nicht illegal sind (so wie es Gegner dieser Seiten behaupten). Auf der amerikanischen EA-Seite beantworten EA-Mitarbeiter Fragen, die Fans ihnen stellen können. Darunter war nun auch eine Frage, warum EA Paysites zu Die Sims duldet, da diese doch in EAs Augen illegal sein müssten. Die Antwort dazu lautet:

Nunja, die Tatsache, dass wir, wie du schon sagtest, selbst zu vielen dieser Seiten verlinken, gibt dir bereits die Antwort auf einen Teil deiner Frage: diese Seiten machen einfach nichts falsches. Ein Grund, warum die Sims so erfolgreich sind, ist die Möglichkeit, eigene Inhalte für das Spiel zu erstellen und mit anderen Spielern zu tauschen. Es gibt unzählige Seiten, die dies komplett kostenlos machen und tausende von Downloads völlig kostenlos zur Verfügung stellen. Du musst dich also nicht über Paysites aufregen. Du kannst diese einfach ignorieren und zu den kostenlosen Seiten gehen. Oder du erstellst deine eigenen Downloads und verkaufst diese. Kapitalismus FTW! Gott schütze Amerika!

Zugegeben, eine etwas eigenwillige Antwort auf die Frage, deren Kern jedoch interessant ist. Wer nicht bereit ist, für Downloads zu zahlen, braucht dies nicht zu tun, da es zahlreiche kostenlose Seiten gibt. Wer Downloads gegen Bezahlung anbietet, kann dies mit reinem Gewissen tun, da EA dies ohne Probleme erlaubt. Egal, welche gegenteiligen Dinge irgendwelche “Pirateneiten” behaupten. Vielen Dank an unsere Kollegen von SimPrograms für den Hinweis!

Auch interessant

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz