$ # MENU
Werbung

Interview mit Rod Humble über die Entwicklung der Sims

& 0 Kommentare

Unsere polnischen Kollegen von Centrum Simów machten uns auf ein neues Interview mit Rod Humble aufmerksam, welches das Online-Magazin MCV veröffentlichte.

In dem Interview spricht Rod Humble zunächst über den Erfolg der Sims, den er vor allem darin sieht, dass das Konzept des Spiels einmalig ist und die ganze Kreativität von den Spielern ausgeht.

In den nächsten zehn Jahren sieht das Entwicklerteam die Sims durch verschiedene Themen, Zeit und Raum gehen. Genau diese Aussage traf er schon bei einer exklusiven Präsentation von Die Sims Mittelalter und deutet damit an, dass neben dem Mittelalter künftig noch andere Epochen mit den Sims erkundet werden können. Humble schließt künftig auch keine Online-Features bei den Sims aus. An ein komplettes Online-Spiel mit den Sims denkt er dabei jedoch nicht.

Zum Abschluss des Interviews gibt es noch einige interessante Zahlen zu den Sims-Spielen: So wurde das Die Sims-Grundspiel 16 Millionen Mal verkauft, Die Sims 2 ging 13 Millionen Mal über die Ladentheke. Die Sims 3 wurde bisher 4,6 Millionen Mal verkauft.  Mit 5,6 Millionen verkauften Exemplaren ist Die Sims 2: Haustiere das mit Abstand erfolgreichste AddOn.

Insgesamt wurden weltweit 125 Millionen Sims-Spiele verkauft. Das Spiel ist in 22 Sprachen in über 60 Ländern verfügbar. Bisher wurden 25 Millionen Downloads aus dem offiziellen Exchange heruntergeladen.

Auch interessant

Schreibe deinen Kommentar!

Wie ist deine Meinung zu dieser News? Gefällt dir diese News, hast du Ergänzungen oder vielleicht einen Fehler gefunden? Wir freuen uns auf deinen Kommentar, den du schnell und unkompliziert verfassen kannst.