$ # MENU
Werbung

Lucy Bradshaw verlässt Electronic Arts

EA gab heute bekannt, dass Maxis-Chefin Lucy Bradshaw das Unternehmen verlassen wird.

& 6 Kommentare

lucy-bradshawElectronic Arts gab heute bekannt, dass Lucy Bradshaw das Unternehmen verlassen wird. Bradshaw arbeitete seit mehr als 23 Jahren bei EA und ist eine der Sims-Persönlichkeiten schlechthin. Sie arbeitete seit 1997 für Maxis und war unter anderem Producerin für Die Sims und Executive Producerin für Die Sims 2 und leitete unter anderem die Entwicklung von Die Sims 3 sowie Die Sims 4 als Vizepräsidentin des Maxis-Studios.

An ihre Stelle tritt nun Rachel Franklin, die bislang das The Sims Studio leitete und das Entwicklerteam auch weiterhin leiten wird. Das The Sims Studio gehört zu Maxis innerhalb der EA-Struktur. EA-Chef Andrew Wilson äußerte sich in einem offiziellen Blogeintrag dazu, dass sich durch den Weggang von Lucy Bradshaw nichts für das Die Sims-Franchise ändern wird. Maxis soll zudem künftig stärker mit EAs Mobile Team zusammenarbeiten.

Auch interessant

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Lucy Bradshaw verlässt Electronic Arts"


Sortiert nach:   neuste | älteste
SuyinBeifong
1 Jahr 3 Stunden her
Danke Lucy für alles bis einschließlich der Sims 2-Reihe und dem Grundspiel von Sims 3. Schande über dich für alles, was danach geschah. “Maxis soll zudem künftig stärker mit EAs Mobile Team zusammenarbeiten.” Derartige Aussagen befeuern nur meine Annahme, dass das Sims-IP in den nächsten Jahren zu einem reinen Free2Play-, Mobile-Franchise umgebaut wird. Sims 4 ist vielleicht der letzte Vollpreistitel. Wer nicht komplett blind ist, dem fällt die Low-Quality herangehensweise auf unter der nahezu alles aus dem Spiel genommen wurde, was in irgendeiner Weise anspruchsvoll zu realisieren gewesen wäre. (Terraforming, Story Progression, Create-a-Style, individuelle Altersformen etc.) Möglicherweise ist dies der… Read more »
mechpuppe82
11 Monate 30 Tage her

Ich kannte die Frau zwar nicht. Aber schade, dass immer mehr der alten Mitarbeiter abhauen. Diese Franklin, wie lange ist die denn schon dabei? Irwie muddelt die das ganze immer mehr zum reinen Kiddie-Fungame um….

Warte ja immer noch auf ein Konkurrenzspiel…….wäre wohl die einzige Hoffnung

mechpuppe82
11 Monate 30 Tage her

Aber leider ist es auch bei anderen Spielen so. Nicht nur bei den Sims. Immer mehr anspruchsloses Zeug, was für die Masse abgestimmt wird, mehr auf Spass ausgelegt ist und die Komplexität flöten geht.

Ebenso fällt mir auf, dass in vielen Läden, die Stände mit den PC-Spielen stark geschrumpft sind und mehr Konsolenzeug angeboten wird. Ebenso die Kiddie-Abteilungen sind größer

Spoinky
11 Monate 30 Tage her
Ja, das ist mir auch schon aufgefallen. Sims wandelt sich immer mehr zum FUN-Game um. Sicherlich, es soll Spaß machen, aber ist der “sinfreie”-Content mehr als zu belächeln. Ich konnte noch nie wirklich nachvollziehen, weswegen man sich jedes Pack kaufen muss… Sieht zwar alles nett aus, aber für was, was O.K. ist muss man doch kein Geld ausgeben? Und das mit den Konsolen merkt man vorallem an Nintendo, wo es riesen Stände von Skylander pipapo gibt… Sims 5 denke ich wird es glaube ich nicht mehr geben, dafür haben die Entwickler allen Anschein zu wenig kreative Ideen, die auch die… Read more »
Kistenkatze
11 Monate 30 Tage her

Schade, dass nicht eher Rachel Franklin geht. Wie wärs mit einem kompletten Austausch der Führungsebene? Würde wahrscheinlich auch nichts retten.

Ich träume auch davon, dass eine Firma wie Paradox sich so eines Spiels mal annimmt. Was EA und “Maxis” betrifft habe ich auch keine Hoffnungen mehr.

wpDiscuz