$ # MENU
Werbung

Reiseabenteuer: Infos aus neuem Entwicklerinterview

& 0 Kommentare

Unsere britischen Kollegen von SimOperations haben der Die Sims 3: Reiseabenteuer Entwicklerin Lyndsay Pearson sieben Fragen beantworten lassen, die nun auf dieser Seite veröffentlicht wurden. Dabei birgen diese Antworten auch wieder neue Erkenntnisse über das erste Erweiterungspack.

Zuerst wird wieder einmal auf die drei neuen Charaktereigenschaften eingegangen. Abenteuerlustige Sims erhalten eine entsprechende Stimmung, wenn sie sich in ein neues Reiseziel bzw. ein Grab wagen, ihr Visa-Level verbessert sich schneller und sie sind nicht so erschöpft wie andere Sims, wenn sie von der Reise wiederkehren. Sie werden auch bei ihrer Heimkehr mit den Nachbarn über ihr erlebtes reden. Disziplinierte Sims sind fantastische Kampfkünstler, die die Kampfkunst sehr schnell erlernen und wenig Fehler dabei machen sowie eine Vorliebe für das Sparring und das Durchbrechen von Brettern haben. Durch das Fotografenauge können die Sims die Fotografierfähigkeit schneller ausbauen, ihre geschossenen Bilder sind mehr Simoleons wert und sie besitzen spezielle Interaktionen. Diese Sims werden sich auch vermehrt über die Themen der Fotografie unterhalten.

Durch die zweite Frage enthüllt Pearson einige neue Lebenswünsche:

  • Großer Entdecker: Entdecke sechs Gräber in allen Orten komplett.
  • Bodenloser Nektarkeller: Habe hochpreisige Nekterflaschen.
  • Meister der Bewegung: Erreiche Level 10 in den Kampfkünsten und der Athletik.
  • Großer Meister der Kampfkünste: Erreiche Level 10 in den Kampfkünsten und den Rang des großen Meisters.

Es ist bereits bekannt, dass die Karrieren eurer Sims es manchmal verlangen, dass ihr eine Aufgabe im Ausland erfüllen müsst. Die Entwicklerin gibt dabei ein paar Beispiele: ihr könnt einen Telefonanruf bekommen, dass ihr nach Ägypten reisen müsst, um euch um ein Geschäftabkommen zu kümmern oder ihr müsst ein spezielles Objekt aus Frankreich abliefern.

Sims aus den verschiedenen Ländern werden auch die normale Nachbarschaft besuchen, dabei könnt ihr mit ihnen aber genauso interagieren, wie ihr es auch mit den normalen Sims könnt. Reiseabenteuer wird auch neue Interaktionen für Kleinkinder und Kinder mitbringen. So können sie nun auch den Lolli ihres kleinen Geschwisterchens klauen oder sich die Zeit mit Peek-a-boo vertreiben. Außerdem bringt das AddOn ein Feature, worauf sicher einige Spieler warten: das Umfärben von Treppen und Zäunen.
Den Nektar können eure Sims verkaufen, lagern oder ihn auf Partys oder bei einem Dinner servieren.

Weitere Informationen und Bilder zu Frankreich sollen in den nächsten Wochen folgen.

Auch interessant

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz