Das Apartment-Leben

Deine Sims ziehen fortan in Apartments und leben nicht mehr allein auf dem Grundstück. Wir stellen dir das neue Leben genauer vor.

angespielt-sims2-apartment-leben

Gemeinsam ist es doch am schönsten

Die Sims 2: Apartment-Leben - Entwicklertreffen in San FranciscoWie der Name des nunmehr achten Erweiterungspacks vermuten lässt, können eure Sims nun auch in Mehrfamilienhäusern oder mehreren Häusern auf einem Grundstück leben. Dazu gibt es im Spiel neue Grundstückstypen, die nicht platziert, sondern per Cheat aus einem Wohngrundstück erstellt werden müssen, ähnlich wie beim Bau eines Hotels in Gute Reise. Bis zu vier Sims-Familien können auf so einem Grundstück leben. Die Sims 2: Apartment-Leben - Entwicklertreffen in San FranciscoBeim Einzug habt ihr mit euren Familien die Möglichkeit, in ein leeres Apartment zu ziehen oder in die Wohnung einer bestehenden Familie einzuziehen. Im ersteren Fall habt ihr dann auf dem Lot die freie Auswahl an Apartments und klickt einfach auf der Wohnungstür die Option “Mieten” an und schwupps haben eure Sims eine neue Behausung.

Die Sims 2: Apartment-Leben - Entwicklertreffen in San FranciscoGespielt wird jedoch immer nur eine Familie, die ihr beim Aufrufen des Grundstücks auswählen könnt. Die anderen Bewohner des Hauses werden, wie in Wilde Campus-Jahre, samt Einrichtung ihrer Wohnung ausgeblendet. Während ihr eine Familie spielt, altern die restlichen Familien nicht weiter. Das Speicherprinzip funktioniert hier, als hätte jede Familie ein eigenes Wohngrundstück. Dennoch könnt ihr mit den anderen Bewohnern des Hauses interagieren, indem ihr einfach an deren Wohnungstür klopft. Auch sonst bemerkt man, dass man nicht allein auf dem Apartment-Grundstück ist. So kommt es beispielsweise vor, dass laute Musik aus der Nachbarwohnung ertönt und sich eure Sims darüber beschweren und laut gegen die Wand klopfen. Im Gegenzug beschweren sich auch eure Nachbarn über zu laute Musik aus der Wohnung eurer Sims und klingeln gerne an der Wohnungstür. Vollgemüllte Apartments, die bis zum Himmel stinken, sind übrigens auch sehr unbeleibt bei den Nachbarn.

Das Leben in den Apartments

Die Sims 2: Apartment-Leben - Entwicklertreffen in San FranciscoDas Apartment-Leben ist dem bisherigen Leben auf den Wohngrundstücken grundsätzlich gleich. Der Wohnraum ist zwar kleiner, dafür aber auch die Preise der Unterkunft. Ein durchschnittliches Apartment kann zwischen 40 und 200§ pro Woche kosten, größere Wohnungen entsprechend mehr. Sollte es euren Sims in ihren Wohnungen zu einsam werden, können sie sich auch Mitbewohner suchen. Dazu können sie einfach über den Computer oder die Zeitung eine Anzeige aufgeben und nach einiger Zeit melden sich die entsprechenden Interessenten. In einem neuen Fenster werden euch die Fähigkeiten eures Mitbewohners und seine Eigenschaften angezeigt. Dies ist sehr wichtig, denn eure Mitbewohner könnt ihr nicht steuern. Ihr seht nur eine Zufriedenheitsanzeige eures Wohnpartners und könnt ihn bitten, hier und da im Haushalt zu helfen, sofern er entsprechende Fähigkeitspunkte hat. Eine direkte Steuerung des Mitbewohners ist nicht möglich.

Leider ist es nicht möglich, dass sich im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses ein Geschäft befindet. Laut Entwicklern fehlte dazu einfach die Zeit. Auch das Zuweisen einzelner Autos dürfte sich als schwer herausstellen. Sofern nicht jedes Apartment gesonderten Zugang zu einer Garage hat, werden aus den Autos Gemeinschaftsautos, die jeder Sim auf dem Grundstück nutzen kann. Leider ist es auch nicht möglich, in die Rolle eines Vermieters zu schlüpfen und Apartments zu vermieten. Auch nicht mit Open for Business.