Ein Königreich für ein Lama

Wie sieht es in der Spielewelt von Die Sims Mittelalter aus? Wir machen mit dir einen Rundgang durch das mittelalterliche Königreich.

sims-mittelalter-welt

Die Sims MittelalterDreh- und Angelpunkt der mittelalterlichen Sims ist das Königreich, welches grob mit den Nachbarschaften aus den bisherigen Sims-Titeln zu vergleichen ist. Dabei stellt jedes Königreich einen neuen Spielstand dar. Beim Erstellen eines neuen Reiches könnt ihr zunächst einen eigenen Namen festlegen und anschließend die Ziele eures Königreiches bestimmen. In unserer Testversion war nur ein Ziel freigeschaltet, in dem es vor allem darum geht, Gebäude zu errichten. So müssen wir für die komplette Erfüllung der Ziele 15 Gebäude errichten (und damit das Königreich komplett ausbauen), was wir ohnehin früher oder später machen müssen. Bei anderen Zielen wird eher Wert auf Sicherheit, Religiosität oder Wohlstand in eurem Reich gelegt.

Die Sims MittelalterSind Name und Ziel festgelegt, ist unser Königreich auch schon bezugsfertig. Ihr könnt keine verschiedenen Terrains oder Königreich-Nachbarschaften auswählen, sondern beginnt immer mit der gleichen Ausgangssituation. Das hat den Nachteil, dass relativ schnell jedes Königreich gleich aussieht, denn in den Königreichen sind die Bauplätze für Gebäude fest vorgeschrieben. In eurem frisch errichteten Reich zeigen euch Icons an, wo später welches Gebäude stehen wird. Zunächst leuchtet nur das Symbol für das Schloss grün auf und zeigt damit an, dass wir unsere Residenz errichten können. Logisch, denn ohne Schloss kein König und ohne König kein Königreich. Dass nur das Schloss baubar ist, liegt daran, dass wir nur begrenzt Königreichpunkte besitzen, die wir für den Bau von Gebäuden benötigen. Königreichpunkte erhalten wir, wenn wir Quests, also Aufgaben, erfolgreich abschließen.