Die Sims 4 Jahreszeiten: über 800.000 verkaufte Exemplare

Das Jahreszeiten-Erweiterungspack gehört zu den erfolgreichsten zu Die Sims 4.

14 Kommentare geschrieben von Micha

Mit offiziellen Verkaufszahlen zu den einzelnen Die Sims 4-Erweiterungen hält sich Electronic Arts in der Regel zurück. Der Publisher kommuniziert soweit nur gesamte Verkaufszahlen aller Die Sims-Spiele oder spricht in seinen Finanzberichten über Spielerwachstum – wie erst in dieser Woche.

Der Branchendienst SuperData, der sich auf diverse Zahlen zu Videospielen konzentriert, hat nun jedoch Verkaufszahlen zu Die Sims 4: Jahreszeiten bekannt gegeben. Laut ihren Schätzungen soll sich das Erweiterungspack über 800.000 Mal verkauft haben. Diese Zahl beschränkt sich dabei nur auf den Juni.

Damit sollen die Jahreszeiten das zweiterfolgreichste Erweiterungspack für die vierte Sims-Generation sein. Auf Platz eins befindet sich, wenig überraschend, Die Sims 4: Hunde und Katzen.

Beteilige dich an der Diskussion

14 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Daniel.D.A
29. Juli 2018 18:03

Das kann ich sehr gut Nachvollziehen. Das es so oft gekauft wurde, & bin gespannt wie es aussieht wenn es seit 1 Jahr gibt, wie oft es sich dann verkauft hat.

DerUnnütz
29. Juli 2018 18:58

Wundert mich nicht. Ist ja wohl auch eins der bessern Packs. 🙂

Yvonne
29. Juli 2018 19:04

Ich habe eine Frage wann und ob die Jahreszeiten für die Ps4 erscheint…

Daggi
30. Juli 2018 13:43
Antwort auf  Micha

Da warte ich auch drauf!!

Daniel.D.A
30. Juli 2018 17:54
Antwort auf  Yvonne

Ein Entwickler meinte ja,es kommt für die Konsole nur wann wissen die noch nicht.

goodFeel90
30. Juli 2018 15:02

Also ich finde das Ganze doch schon ziemlich mysteriös….Mit „Die Sims 4“ läuft es allen Anschein nach doch prächtig für EA. Auch die Meldungen wie viel sie doch wieder eingenommen haben in einem Monat aber trotzdem hat man mehrere tausend Mitarbeiter entlassen… Können die vielleicht nicht mit Geld umgehen oder woran liegt es dann tatsächlich?? Grüße

goodFeel90
30. Juli 2018 18:44
Antwort auf  Micha

Ja okay, da hätte mich mich etwas genauer ausdrücken sollen :O Naja, der eine Artikel war ja von 2018 die anderen zwei waren vor dem Release von „Die Sims 4“. Warum man trotz dem Mitarbeiter entlässt? Kostenoptimierung………. Etwa nach dem Motto „(Zu) viele Köche/Mitarbeiter verderben den/dasBrei/ Spiel? Grüße

Dark_Lady
30. Juli 2018 19:19
Antwort auf  goodFeel90

na ja – es wurden ja nicht nur Mitarbeiter in diesem Jahr entlassen, sondern auch neu eingestellt bzw intern umbesetzt – das ist soweit ein ganz gängiges Vorgehen in Betrieben und nichts ungewöhnliches.

Ina
6. August 2018 6:44

Und genau aus diesem Grund werden solche „Dinge“ (wie eben das Wetter) NICHT von Anfang an ins Spiel integriert. EA ist und bleibt Geldgeil und wie man sieht, machen sie alles richtig.

1234
11. August 2018 23:49
Antwort auf  Ina

Leider hast du da recht. Aus Unternehmersicht ist das völlig legitim, da sage ich auch nichts gegen (obwohl meine moralische Seite gerne würde), aber ich wünschte nur, es würde nicht so lange dauern, bis die Sachen kommen. 4 Jahre warten für Wetter ist schon hart.