Die Sims 5 (Project Rene) offiziell angekündigt: erste Infos und Bilder aus der Entwicklung

32 Kommentare

EA teilt erstmals offiziell seine Version der fünften Sims-Generation. Wir haben die ersten Infos und Bilder für dich.

The Sims Project Rene (Die Sims 5)

Die Gerüchte haben sich bewahrheitet: im heutigen Entwickler-Livestream wurde die Arbeit an der nächsten Die Sims-Generation offiziell bestätigt. Und nicht nur das: es gab bereits erste Einblicke in den Stand der Entwicklung und die Vision des Spiels.

Die nächste Sims-Generation läuft unter dem Arbeitstitel The Sims Project Rene. Solche Arbeitstitel sind für Spiele völlig normal. Das Spiel befindet sich in einer sehr sehr frühen Entwicklungsphase. Chefin des Die Sims-Franchises, Lyndsay Pearson, äußerte, dass man in den kommenden Jahren weitere Einblicke in die Entwicklung der nächsten Sims-Generation geben will. Ob EA die fünfte Sims-Generation letztlich wirklich Die Sims 5 nennen wird, ist dabei unklar. Recht wahrscheinlich ist es jedoch schon.

Konkret heißt es dazu von EA:

Maxis hat den Fans einen ersten Blick auf ein sehr frühes Stadium der nächsten Generation und kreativen Plattform von Die Sims gewährt, die unter dem Arbeitstitel „Project Rene“ bekannt ist. Der Titel „Project Rene“ wurde ausgewählt, um an Wörter wie Erneuerung, Renaissance und Wiedergeburt zu erinnern und das erneute Engagement des Entwicklerteams für die Zukunft von Die Sims zu repräsentieren.

Der Spieletitel bleibt dem treu, was Die Sims seit jeher ausmacht, und soll gleichzeitig das Denken und Verhalten der Sims weiterentwickeln. Diese Neuinterpretation von Die Sims wird noch mehr Wege zum Spielen, Werkzeuge zur Förderung der Kreativität und Möglichkeiten zur Erzählung von bedeutsamen Geschichten bieten. Mit Project Rene können Spieler:innen alleine spielen oder mit anderen zusammenarbeiten sowie ihr Spiel über mehrere unterstützte Geräte hinweg spielen.

Das ist bekannt zur nächsten Sims-Generation

Bitte beachte: die Bilder stammen aus einer extrem frühen Entwicklungsversion und zeigen nicht das endgültige Aussehen.

Das Farbtool kommt zurück. Zudem stehen verschiedene Muster zur Auswahl. Einige Aspekte der Objekte lassen sich zudem anpassen, wie die Rückenlehne des gezeigten Sofas.

Wie bei diesem Sofa lassen sich einzelne zusätzliche Objekte frei auf größeren Objekten platzieren.

Zudem ist ein erster Blick auf den Objekt-Katalog möglich.

In einer weiteren Sequenz ist zu sehen, wie das Spiel nahtlos auf zwei unterschiedlichen Plattformen (hier PC und Handy) gespielt werden kann.

Zudem teilte EA dieses Statement:

With Project Rene, players will have the choice to play solo or collaborate with others, and will have the ability to play their game across supported devices.

Damit bestätigt man, dass es neben einem Einzelspielermodus auch eine Mehrspielermöglichkeit geben wird.

geschrieben von Micha

Micha ist Die Sims-Spieler seit der ersten Stunde. 2003 gründete er SimTimes, um Sims-Spieler mit allen wichtigen News und Infos rund um die Lebenssimulation zu versorgen.

Aktuell bei den Sims

Kommentare

32 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Reila 91
18. Oktober 2022 19:46

War gerade so am heulen vor Freude über das Baby Update endlich aber blöd das es erst nächste Jahr kommt wir warten schon so lange drauf.

Simse
18. Oktober 2022 19:55

Sie haben aber doch nicht gesagt das es ein Sims 5 wird ?

Tina
18. Oktober 2022 20:03

Hört sich alles gut an, aber sollte ganz ehrlich auch der Mindeststandard für ein neues Sims sein. Was sie gezeigt haben kann ich schon lange zb in Planet Zoo machen und in Paralives wird es das auch geben.
Wirklich neu ist daß es Plattformübergreifend ist. Das finde ich schon spannend. Ich glaube deshalb auch nicht unbedingt daß es Sims 5 heißen wird.
Toll finde ich auch, daß sie eng mit der Community zusammenarbeiten wollen. Ich denke, das ist der einzige Weg, wie sie ein neues Sims erfolgreich gestalten können.
Man kann über Paralives denken was man will, aber ich denke daß diese potenzielle Konkurrenz das neue Sims besser machen wird.

Kanne A
18. Oktober 2022 20:08

Wichtig! Der Name „Sims 5“ wurde NICHT erwähnt. Seid da bitte vorsichtig weil zu unserem momentanen Informationsstand ist Sims 5 nicht existent, also nicht offiziell angekündigt. Bei dem Namen also etwas vorsichtig sein.
Vielen Dank für die ganzen News, war nur eine kleine Korrektur meinerseits.

Moonrise
18. Oktober 2022 20:46

Wow bin so beeindruckt freu mich auf Sims 5

Parasiegt
18. Oktober 2022 21:36

Finde ich okeeeee. Der abgebildete Zweisitzer ist jetzt schon seit den Sims 2 im Spiel. Zeitloser Klassiker, oder Mesh schnell in die nächste Spielversion gepackt? Generell habe ich gerade einen üblen Nachgeschmack im Mund; was wir jetzt grob über die neue Sims Generation wissen, kennen wir schon von Paralives. Generell finde ich die Entwicklung beunruhigend, da mich die Bilder mit dem gezeigten Ambiente eher an einen Katalog a la „nur“ bauen erinnern. Dass die Sims über die Jahre ihren Titel als „Lebenssimulation“ aus den Augen verloren haben, sage ich nicht, weil die Sims 4 l(i)ebloses Gameplay beinhaltet, sondern weil die Sims in den Sims 2 vielleicht nicht unbedingt die intelligenteste KI besaß, sondern die Charmanteste. Ich vermisse die Zeit, in der es um ganz normale Menschen ging, die einer Tätigkeit nachgingen, welche zu den Sims Fähigkeiten passten und das Simsleben etwas realistischer zuging. Ja, ich liebe Vampire und Meerjungfrauen aber manchmal möchte ich einfach ein sehr realistisches Gameplay haben, was mir die Sims 4 einfach nicht bietet. Kauft man sich ein Pack, sind die damit verbundenen Lebensformen überall in der Welt, und man kann sich dann schön einen Mod raussuchen, damit nicgt überall Übernatürliche rumlaufen. Bei den Sims 3 hat das doch funktioniert?Aber auch furchtbar, wie lange der Sim für das Füllen seiner Bedürfnisse braucht. Furchtbar wie unglaublich unausgeglichen die Bedürfnisse sind. Ich hoffe die neue Simsgeneration wird ein Best Of von den bisherigen Titeln: Sims der Sims 2, Bauen aus Sims 4 und die Map von Sims 3. Ansonsten muss ich mir sehr gut überlegen, ob ich wieder fast 600€ in ein Spiel ballern will, welches mich seit Jahren nichtmal für zwei Stunden ununterbrochen an den Bildschirm gefesselt hat. Die Sims 2 habe ich letzten Monat wieder gespielt. Oh man, war das geil. Ich musste nicht mit den Sims kämpfen. Der Hochstuhl fürs Kind hat funktioniert! Möbel sind nicht verschwunden! Die Sims rutschen nicht unter die Treppe! Das Geschirr wird nicht auf irgendeinen Schrank gestellt! Es war so erfrischend mal wieder durchgehend spielen zu können ohne crashes, ohne irgendwelche blöden Bugs, die ja schon seit „zwei Jahren behoben wurden“ und ohne zu denken „sollte das nicht schneller gehen?“. Falls der neue Titel vernünftig gecodet ist, würde ich EA noch eine Chance geben. Aber vorerst bleibe ich skeptisch. Paralives hin oder her, es geht mir um mein Spieleerlebnis und wenn EA sich zusammenreißt und tatsächlich gutes Gameplay bei der neuen „Lebenssimulation“ bieten sollte, dann werde ich definitiv einen Kauf nicht ausschließen.
Grüße

sandra
19. Oktober 2022 7:19

Ich wünsche mir das man wieder Bauen kann wo man will und wo Platz ist. Und Welten umbenennen können. So wie in Sims 3. Das Mal leere Grundstücke hat und sie Platzieren kann wo sie hin passen. Und mehrere , Häuser haben. Wie Ferienwohnung Privat. Ich habe bei Sims 3 gerne am Wasserfall in den Bergen gebaut. Das war toll. Mein Wunsch wäre es wenn man Sims 3 und 4 mit einander verschmelzen würde. Und halt paar neue Dinge. Wie das zusammen Spielen. Das wäre so cool.

Lima
19. Oktober 2022 8:54

Das klingt ja an und für sich schon mal interessant – finde es auch schön, dass es dann wieder das Farbtool geben soll. Das ist einer der Sachen, die mir am Meisten in Sims 4 (also zumindest vom Baumodus her) gefehlt haben. Ich hoffe, sie lernen aus den vorherigen Generationen, aber vor allem aus ihren Fehler in Sims 4 und das Feedback der Community. Dann könnte das ganze doch wieder erfolgreicher werden. Eine Menge Sims 3 Spieler/-innen warten ja auch noch darauf „abgeholt“ zu werden.

Sunrisesim
19. Oktober 2022 12:09

Ehrlich gesagt haben sie nichts erwähnt von Sims 5 . Es ist alles in der Entwicklung und kann noch 2 bis 3 Jahre dauern. Also heißt es abwarten und schauen wie es weiter geht.

JOELxFENTY
19. Oktober 2022 13:56

First of all – Die besten Sims-News seit langem! Meiner Meinung nach, ist Die Sims 5 mehr als überfällig.. Ich bin ein Fan davon, dass es alle 5-6 Jahre eine neue Generation gibt.. Das es Die Sims 4 jetzt schon seit 8 Jahren gibt ist eher ungewöhnlich für Die Sims.. Da vor waren es 4-5 Jahres Zyklen..

Die Gamebranche ist einfach eine sehr schnell lebende.. Auch wenn Die Sims 4 noch lange nicht das ist was es sein könnte – die Art und Weise des Spiels in der Materie an sich, ist nach 8 Jahren einfach vollkommen veraltet und es wird Zeit für die nächste Generation..

Für die nächste Generation wünsche ich mir einfach ein gaaaaaanz großes „Back to the roots!“ Motto.. So war dies 2014 auch eigentlich das Motto für Die Sims 4 – dies konnten die meiner Meinung nach aber nicht erfüllen.. Die Sims ist einfach im laufe der Zeit ein zu leichtes PC-Game für eher das jüngere Publikum geworden – nicht falsch verstehen, bin selbst 27 und der größte Die Sims Fan – aber die Spieler der ersten Generation wissen was ich meine..

Die letzte (meiner Meinung nach gute Generation) war Die Sims 2.. Da gab es einfach noch unfassbare Tiefe im Spiel – vor allem im Gameplay.. Soooo viel tiefe und Details.. All die Animationen und die Liebe zum Detail! (Beispiele: beim kochen wurden Schränke und Schubladen geöffnet und Utensilien rausgeholt, Die Sims sind in die Autos, Schulbusse etc. mit Animationen eingestiegen und vom Grundstück gefahren – nicht gebeamt – die haben sich sogar angeschnallt!, Babys mussten gebadet werden – Säuglinge hat man im Waschbecken gebadet – diese Liste kann man unendlich weiter machen..

Klar, in Die Sims 3 und Die Sims 4 gibt es coole Neuerung die es vorher nicht gab – aber was das Gameplay und die Tiefe zum Detail betrifft – da kann auch Die Sims 3 oder 4 nicht mithalten..

Für Die Sims 5 müssen EA/Maxis ordentlich wieder nachlegen.. Paralives kann eine große Konkurrenz werden – evtl. ist dies sogar das Beste was uns Die Sims Spieler passieren konnte, denn seit 2000 gab es keinerlei Konkurrenz für EA/Maxis – was man leider im laufe von Generation zu Generation gemerkt hat..

Ich hoffe die versteifen sich nicht zu sehr in das Multiplayer Genre – das sollte niemals das Hauptmerkmal von Die Sims werden! Klar, es wäre cool auch mal die Häuser von Freunden etc. besuchen zu können aber es sollte im Hauptmerkmal schon ein Singlegame bleiben..

Und bitte für Die Sims 5 auch weniger Comic-Style.. Das war für mich mit das schlimmste..

sun
19. Oktober 2022 14:35

Meine Güte, wieso finden manche es so schlimm, wenn man Project Rene, Die Sims 5 nennt? Es ist doch mehr als offensichtlich, dass die nächste Generation, der fünfte Teil der Sims-Spielreihe wird, also Die Sims 5 und so wird es am Ende doch eh heißen, schließlich war das immer so, auch wenn das bisher noch nicht „bEsTäTigT“ ist.

Leonia
25. Oktober 2022 14:33

Ernsthaft? Die wollen einfach die Sims 4 nicht besser machen, sondern einfach nur Cash bekommen. Ich werde langsam wütend auf EA. Also die Sims 5 werde ich nicht kaufen!