Entdecke mehr: Sims-News Die Sims 5 Die Sims 4 Packs Sims 4 Cheats Spielideen

simgehört Folge 31: Nachbarschaftsgeschichten – Eines der grundlegendsten Updates für Die Sims 4?

3 Kommentare

Wir reden in der neuesten Folge unseres Die Sims-Podcasts natürlich in aller Ausführlichkeit über das aktuellste und wohl eines der grundlegendsten Updates für Die Sims 4.

Electronic Arts kann bei den Sims auch nach über sieben Jahren überraschen – und das sogar positiv, wie einige vielleicht noch zusätzlich anmerken wollen. Anfang Dezember veröffentlichte das Entwicklerteam doch sehr überraschend ein neues, großes Update: Nachbarschaftsgeschichten. Damit sollen die Kontakte deines Haushalts auch endlich eigenständig weiterleben und sich auch persönlich entwickeln können. Wir reden in der neuesten Folge unseres Die Sims 4-Podcasts ausführlich über dieses neue Feature.

Ganz neu kannst du auf Spotify auch an einer Umfrage teilnehmen: gefällt dir dieses Update? Wir wünschen dir auf jeden Fall viel Spaß beim Hören der neuen Folge:

Ein Klick für mehr Datenschutz

Klicke auf den Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

geschrieben von Micha

Micha ist Die Sims-Spieler seit der ersten Stunde. 2003 gründete er SimTimes, um Sims-Spieler mit allen wichtigen News und Infos rund um die Lebenssimulation zu versorgen.

Beteilige dich an der Diskussion

3 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Melisendre
9. Dezember 2021 17:57

Ich habe euch wie immer gern zugehört. Zwei Anmerkung hätte ich noch. Ihr habt ja über den Sinn der zeitbegrenzten Szenarien gesprochen. Für mich haben sie den Sinn die Spieler zum Einloggen zu bringen. Selbst wenn die Spieler das Szenario nur starten und gar nicht spielen wird so die Anzahl der aktiven Spieler erhöht. Genau das Gleiche ist es mit dem Sims Delivery. Viele loggen sich einfach nur ein um es sich anzuschauen. Und ein zweiter Effekt ist natürlich das Marketing. Die Sims bleiben im Gespräch. Fast jede Woche gibt es etwas neues zu berichten in den sozialen Medien. Selbst Influenzer, die die Szenarien nicht spielen oder die die Sets nicht kaufen berichten darüber. Und alle 2 Wochen gibt massenhaft neue LPs mit den aktuellen Szenarien.
Zur Lebensdauer von den Sims 4 habe ich folgende Theorie. Landhaus Leben war als letztes Pack geplant, danach sollte Sims 5 kommen. Aus irgendeinem Grund ist Sims 5 nicht wie geplant fertig geworden, deshalb hatten die Entwickler von Sims 4 ein Problem, weil keine Packs mehr in Arbeit waren. Um diese Contentlücke zu füllen gibt es diese ganzen neuen Inhalte und sie haben endlich die Zeit langgehegte Wünsche der Community zu realisieren. Anders kann ich mir diese extrem vielen Neuheiten dieses Jahr nicht erklären. So viel Neues in einem Jahr gab in der ganzen Simsreihe noch nie. Und das alles kann von einem kleinerem Team erledigt werden, da sie wahrscheinlich viele Mitarbeiter für die Sims 5 abgezogen haben.
Ich brauche kein Sims 5, ich bin im großen und ganzen zufrieden mit Sims 4, solange sie endlich die Bug beheben. Nur neues Gameplay hätte schon ganz gerne mal wieder.

abeille489
12. Dezember 2021 12:31
Antwort auf  Melisendre

Ja, das war auch mein erster Gedanke. Die gehen bestimmt wöchentlich ihre KPIs durch und da ist bestimmt ne Quote für Aktivität dabei. Um die zu erhöhen mussten Maßnahmen auf den Tisch. Das ist stumpfes Konzerndenken. Was interessiert den User oder die Strategie, wir müssen die eine Kennzahl optimieren, asap.

Melisendre
15. Dezember 2021 11:51
Antwort auf  Melisendre

Noch ein Ergänzung, nachdem ich das neueste Paralives Video gesehen haben. Vielleicht verzögert sich ja Sims 5 auch deshalb. Da wächst ein starker Konkurrent heran und EA kann nicht mehr wie der alleinige Platzhirsch agieren. Die müssen im Basegame von Sims 5 deutlich mehr bieten wie bisher. Sie werden es sich nicht leisten können, Basisfeatures erst Jahre später zu implementieren.