Angespielt: Die Sims 4 StrangerVille

Electronic Arts gab uns die Möglichkeit, das am Dienstag erscheinende Die Sims 4: StrangerVille ausgiebig zu testen und zusammenzufassen.

Mit dem demnächst erscheinenden Gameplay-Pack Die Sims 4: StrangerVille scheint nicht nur eine neue Welt Einzug ins Spiel zu halten, sondern auch eine merkwürdige Krankheit. Unser Anspielbericht wird sich neben den neuen Inhalten auch ein wenig oberflächlich mit dem Geheimnis beschäftigen, jedoch werden wir dir hier nicht den Spielspaß mit Spoilern verderben.

Electronic Arts stellte uns für diesen Bericht vorab im Rahmen des Gamechanger-Programms Die Sims 4: StrangerVille zur Verfügung und so konnten wir seit Donnerstag das neue Gameplay-Pack testen und uns eine Meinung bilden. Auf Inhalt und Gestaltung unseres Berichtes, hat Electronic Arts jedoch keinerlei Einfluss genommen.

Neue Inhalte im CAS, Kauf- und Baumodus

Zunächst einmal haben wir uns wie immer die neuen Inhalte im Erstelle-einen-Sim-, Kauf- und Baumodus angeschaut und wurden hier ein wenig enttäuscht. Die Auswahl an neuer Kleidung und neuen Objekten scheint etwas gering ausgefallen zu sein, wie Du auch auf unseren nachfolgenden Bildern sehen kannst.

Neues Bestreben: Das Geheimnis von StrangerVille

Eine coole Neuerung bringt jedoch der Kaufmodus mit sich, hier kann dein Sim ein Abhörsystem und Wanzen erwerben um andere Sims auszuspionieren. Diese Audioaufnahmen helfen deinem Sim nicht nur beim Aufdecken des Geheimnisses um StrangerVille sondern mit ihnen lassen sich auch andere Sims für Geld erpressen.

Die neue Nachbarschaft: StrangerVille

Die Sims 4: Strangerville

Für viele wird die Nachbarschaft StrangerVille Erinnerungen an die Nachbarschaft Merkwürdighausen aus Die Sims 2 wecken. Schon damals fanden merkwürdige Dinge in dieser Welt statt und neben Alienentführungen gab es auch zum ersten Mal schwangere Männer im Die Sims Franchise. Da es allerdings Aliens bereits in Die Sims 4 gibt, haben sich die Entwickler dieses Mal etwas anderes einfallen lassen. Zunächst einmal wollen wir jedoch auf die neue Welt und ihr Aussehen eingehen. StrangerVille bietet 3 neue Gemeinschaftsgrundstücke: Das Geheimlabor, eine Bibliothek und eine Bar. Des Weiteren gibt es 2 leere Grundstücke, 3 leere Häuser und 4 Familien die schon darauf warten von dir gespielt zu werden.

An sich scheint die Welt wie jede andere Welt in Die Sims 4 zu sein, jedoch beim genaueren Hinsehen bietet StrangerVille viele spannende Details. Unter anderem gibt es ein Grundstück auf dem ein abgestürztes Flugzeug liegt. Besucht dein Sim dieses, wird schnell klar, dass hier sogar ein Sim wohnt. Passend zum Thema gibt es in der Nachbarschaft auch einen kleinen Stand an dem sich nicht nur Kuriositäten kaufen lassen, sondern verrückte Dinge wie ein Hut aus Alufolie. Eine andere Besonderheit bietet jedoch das „Wetter“ bzw. die Lichtstimmung in StrangerVille. Je nach Voranschreiten der Geschichte verändert sich die Welt, wie du auf unseren nachfolgenden Screenshots sehen kannst.

Das Geheimnis von StrangerVille

Nun zum spannendsten Part in Die Sims 4: StrangerVille: das Geheimnis der Stadt. Schon wenn dein Sim nach StrangerVille zieht, wird ihm nachts klar, dass hier nicht alles ist wie es zu sein scheint. Sims wandeln gedankenverloren durch die Nachbarschaft und scheinen dabei vergessen zu haben, dass ihr Körper eigentlich aus Knochen besteht.

Um das Geheimnis und den Grund für die merkwürdige Besessenheit zu erfahren, kann dein Sim anfangen mit anderen Sims in der Nachbarschaft sich über StrangerVille zu unterhalten.  Falls dein Sim das neue Bestreben besitzt kannst Du auch sehen, welche Dinge du zu erledigen hast um dem Geheimnis ein Stück näher zu kommen. Zu Beginn hat dein Sim folgende Aufgaben:

Mit Voranschreiten der Geschichte muss dein Sim später auch Freundschaften mit den Wissenschaftlern und Militär-Sims schließen, welches nicht immer sehr einfach ist.

Da wir dir natürlich nicht jede Kleinigkeit über das Geheimnis verraten wollen, werden wir im nachfolgenden Text ein wenig näher auf die „Krankheit“ eingehen. Schon zu Beginn wird dein Sim immer häufiger und vor allem nachts auf infizierte Sims in StrangerVille treffen. Diese Sims wandeln gedankenverloren durch die Stadt, starren Objekte, wie Fernseher und Computer, an und sind nicht wirklich ansprechbar. Sollte dein Sim sich auch mit dieser Krankheit infizieren wird er jede Nacht zwischen 1 und 4 Uhr den Status „Besessen“ erhalten und anfangen durch die Nacht zu wandern. Seine Bedürfnisse sind in diesem Zustand komplett gefüllt und sinken auch nicht, außerdem kannst du mit deinem Sim nicht wirklich etwas anfangen.

Ein Sim auf 3 verschiedene Weisen mit dem Virus infizieren:

Da viele Simsspieler sich natürlich fragen ob ein Spielen in der Nachbarschaft auch ohne Aufklärung des Geheimnisses möglich ist, können wir diesem nur bedingt grünes Licht geben. An sich zwingt das Spiel dich nicht das Geheimnis von StrangerVille herauszufinden, jedoch gibt es, soweit wie wir herausgefunden haben, keine Möglichkeit infizierte Sims zu heilen ohne die Geschichte durchzuspielen und einen Impfstoff zu kreieren oder die Geschichte komplett zu beenden. Das heißt, falls sich dein Sim durch Zufall infiziert, wird er – wie schon erwähnt – jede Nacht zwischen 1 und 4 Uhr wie besessen herumwandeln.

Die neue Militär-Karriere

Mit Die Sims 4: StrangerVille gibt es auch einen neuen Karrierepfad für deine Sims: das Militär. Die Karriere ist im Grunde so aufgebaut, dass dein Sim sich selbst entscheiden kann ob er zur Arbeit geht und aus deinem Blickfeld verschwindet oder ob er von zu Hause aus arbeiten will. Entscheidet sich der Sim für letzteres muss er je nach Stufe verschiedene Dinge erledigen. Hierbei kann es sich um sparren üben, Sim verhören, Sim verwanzen, Krafttraining, Joggen gehen oder herummaschieren handeln. Das Gute dabei ist, dass es jeweils nur eine Tagesaufgabe pro Arbeitstag gibt und diese sich meist schnell erledigen lassen. So kann dein Sim während seiner Arbeitszeit auch ganz einfach andere Dinge tun.

Stufen der Karriere:

Erreicht dein Sim Stufe 5 der Militärkarriere, dann kann er sich zwischen zwei Pfaden entscheiden:

Verdeckte Operatorin:

Offizierin:

Schlägt dein Sim den Pfad zum Offizier ein, kann er auch seine Mitsims herumkommandieren und ihnen zum Beispiel auftragen das Haus zu putzen. Des Weiteren erhält dein Sim mit jeder Karrierestufe ein Abzeichen, welche du später in der neuen Medallienvitrine platzieren kannst. Je nach Karrierestufe erhält der Sim auch eine Uniform, welche sich merkwürdigerweise jedoch nicht so einfach anziehen lässt, da sie im „Outfit auswählen“ Menü nicht auftaucht.

Unser Fazit

Electronic Arts hat mit Die Sims 4: StrangerVille versucht ein etwas anderes Spielkonzept in Die Sims 4 einzuführen und als wir zum ersten Mal von dem neuen Gameplay-Pack hörten waren wir sehr angetan vom Thema und gespannt was es mit dem Geheimnis von StrangerVille auf sich hat.

Leider wird jedoch beim Durchspielen der Geschichte schnell klar, dass dies nur ein oberflächlicher Versuch war dem Spiel eine andere Spielweise zu geben. Der ganzen Geschichte fehlen einfach viele Hintergrundinformationen und so fragt man sich, nachdem man sie abgeschlossen hat: „Warum ist das nun passiert und was hatte es damit auf sich?“, da leider bis auf sehr oberflächliche Hinweise es keinerlei Informationen über die Beweggründe gibt.

Natürlich kann es auch sein, dass wir beim Spielen etwas übersehen haben, aber so wie sich die Story für uns abgewickelt hat, scheint das Gameplay-Pack keinen großen Wiederspielwert zu besitzen und die Geschichte schnell durchgespielt zu sein. Alles in allem fanden wir die Herangehensweise an Einbringen von neuen Spielwegen in Die Sims 4 eine gute Abwechslung und hoffen, dass wir in Zukunft mehr von diesen Themen sehen werden, wenn hoffentlich vielleicht auch ein bisschen mehr ausgeschmückt, als es bei Die Sims 4: StrangerVille der Fall ist.