Die Sims 4 Großstadtleben: mehr über den Flohmarkt & Livestream

Erfahre heute mehr über den Flohmarkt und verpasse nicht den Livestream in dieser Woche.

18.10.2016 | 18:59 Uhr 9 Kommentare

Nachdem dir die Entwickler gestern das Schräger Humor und Krasse Späße-Festival im kommenden Die Sims 4: Großstadtleben vorgestellt haben, folgt heute der Flohmarkt. Laut Entwicklerblog ändert sich hier jedes Mal das Angebot, sodass deine Sims immer wieder neue Dinge entdecken können. Deine Sims können außerdem versuchen, den Preis weiter zu drücken um noch mehr zu sparen. Außerdem kannst du hier Sammelobjekte mit anderen Sims tauschen. Deine Sims haben auch die Möglichkeit, selber Dinge auf dem Flohmarkt zu verkaufen.

Nachdem es gestern bereits einen Trailer zu den Festivals gab, veranstalten die Entwickler am Freitagabend einen Twitch-Livestream, der sich ganz und gar den Festivals widmet. Los geht es um 22 Uhr auf dem offiziellen Twitch-Kanal der Sims.

Die Sims 4: Großstadtleben erscheint am 3. November in Deutschland. Du kannst dir das Spiel bereits jetzt auf Amazon.de vorbestellen und erhältst es dann pünktlich zum Release nach Hause geliefert. Alle Infos zum Spiel fassen wir dir auf unserer Infoseite zusammen.

geschrieben von Micha

Micha ist Die Sims-Spieler seit der ersten Stunde. 2003 gründete er SimTimes, um Sims-Spieler mit allen wichtigen News und Infos rund um die Lebenssimulation zu versorgen.

Kommentare

Bitte beachte: Wir sind eine Fanseite von Fans für Fans. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Entwicklung neuer Inhalte oder die Behebung von Spielfehlern.

9 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Serlo800/Enricos-Welt
18. Oktober 2016 19:13

Coole Sache mit den Flohmärkten 🙂 Hoffentlich gibt es dass auch in Windenburg!

Dark_Lady
18. Oktober 2016 19:43

Die Festivals wird es nur in San Myshuno, also auch nur mit dem Add-on geben – das wurde bereits so bestätigt.

OreoCookie96
18. Oktober 2016 21:44

Omg die Sache mit den Flohmärkten klingt richtig geil *_* Und man kann sogar selbst verkaufen :O Ganz ehrlich bis auf die Sache das man selbst keine Apartments neu bauen kann bin ich bisher begeistert. Ich freue mich richtig auf das EP *_*

Spoinky
19. Oktober 2016 17:47

Was bringen mir die ganzen Neuerungen, wenn sie nicht aufs ganze Spiel anwendbar sind? Versteht ehrlich gesagt den ganzen Hype nicht.

Abwarten Leute. Abwarten.

Chester
19. Oktober 2016 18:28
Antwort auf  Spoinky

Ja, das scheint jetzt die neue Linie zu sein. Flohmarkt (und alle anderen Festivals) nur in San Dingsdabu

Chester
19. Oktober 2016 18:32
Antwort auf  Spoinky

Sandingsdabumsda. Somit eigene Sachen verkaufen auch nur dort, nur wenn Flohmarkt ist. Als ich die Infos den neuen Karrieren gelesen habe, hatte es für mich ganz den Anschein, dass die nur in der neuen Nb spielbar sind, weil es nur dort die entsprechenden Örtlichkeiten gibt.

Es scheinen tatsächlich gute Ansätze dabei zu sein, aber was nützt es, wenn sie nur lau umgesetzt werden.

Spoinky
19. Oktober 2016 20:36
Antwort auf  Chester

Ganz meine Worte.
Klar wird die Stadt jetzt als wundervoll dargestellt…
aber ich bezweifle stark, dass man auch immer Lust auf diese hat, wenn man regelrecht dazu gezwungen wird, sie auszuwählen.

…Man möchte ja auch was von seinem Geld sehen, siehts aber nur in der fantastischen Stadt San Myshuno.

Klar, Möbel, Kleider, interaktive Objekte kann man auch so sehen… dafür brauche ich aber keine 40 Euro ausgeben, wenn ich den lästigen Deko-Sh** für 10 Euro in einem Accessoirepack krieg´ :p

(wird wahrscheinlich genauso langweilig wie zuvor.)

Spoinky
19. Oktober 2016 20:41
Antwort auf  Spoinky

Was mir auch noch auffällt, das hinter dem Prinzip „Flohmarkt“ „an die Arbeit“ zu sehen ist.
Scheint das gleiche Prinzip zu sein, nur mit anderen Gesten…

Kann mich auch irren, wirkt aber so xD

Sezunachan
23. Oktober 2016 14:14
Antwort auf  Spoinky

Ich finde es gar nicht so schlimm, dass die Festivals nur in der Großstadt sind. Ich meine man kann sie ja immer betreten, wann man will.
Ich sehe die anderen Gebiete schon ein wenig ländlich und da ich selbst auf dem Land aufgewachsen bin, gab es bei uns solche Feste nicht, zumindest nicht in diesem Ausmaß. Genau so wie es ja auch nicht möglich ist überall einen Flohmarkt aufzubauen. Das sind in der Realität ja auch nur bestimmte Plätze, an die man sich halten muss.
Daher kann ich das schon akzeptieren, es hat ja iwie auch seinen Grund. Ich hoffe nur dass dieses Auftreten für Trinkgeld und das agieren als Statur nicht auch begrenzt ist.

Ich persönlich sehe die Stadt auch eher als eine Art Urlaubsort, wie es bei Outdoorleben war. Man kann ja auch nur dort zb die Kräuter für die Kräuterfähigkeit finden.
Ich kann mir auch vorstellen, dass es Probleme geben könnte, wenn man die Feste in andere Regionen bringt. Vor allem später weil ja immer mehr Welten dazu kommen.
Wenn ich an Sims 3 und Jahreszeiten mit den Festivals denke, bin ich relativ froh, dass es nicht mehr dieses Problem gibt, wo man zb die Lokation dazu aufstellt, oder sich fragt, warum denn keine Feste in der Stadt sind.

Außerdem finde ich dass es die Welt um einen Ort erweitert, der nicht einfach zu ersetzen ist.
Windenburg zb ist sehr schön, aber dadurch das man alle Dinge die es dort gibt überall hin bauen kann (Außer klippen glaube ich) macht diesen Ort nichts wirklich besonders. Ihm fehlt irgendwie die Daseinsberechtigung.

Ist natürlich Ansichtssache, aber ich persönlich finde es macht keinen Unterschied, ob ich eine Gegend auf meiner Karte betrete, oder eine andere Stadt. Es dauert sowieso gleich lange.

Allerdings hast du auch Recht Spoinky. Allerdings ist es ja mit anderen Dingen auch so. Sie nutzen sich mit der Zeit einfach ab.
Bisher hat man im Urlaub ja auch nur die eine Gegend und die ist schon nach dem zweiten Mal langweilig geworden. Aber ich glaube auch deswegen bringen sie eine neue Stadt mit rein, um Abwechslung zu schaffen.
Sie hätten auch die Stadt weglassen können und uns keine neue Welt bieten können, dafür zb Apartments und Festivals einfach in die bestehenden integrieren können. Was für mich persönlich eher langweilig wäre, da mit die bisherigen Nachbarschaften schon alle zum Hals raus hängen ^^‘
Alles hat iwo Vor- und Nachteile.
Es gibt so viele unterschiedliche Meinungen dazu, das es schwer ist zu sagen, ob die Mehrheit das gut, oder schlecht findet.
Das wird sich wohl erst auf längere Zeit im Spiel zeigen.

Das Problem finde ich ist auch das sie vorhandene Sachen einfach nicht erweitern, sondern als abgehackt drin lassen.
Hätte man die neuen Karrieren mit An die Arbeit richtig begleiten können, hätte dieser Aspekt auch wieder neues Interesse gewonnen.
Ich hoffe ja, dass wenn mal Haustiere kommen sollte oder so, auch Tierfeste angeboten werden.
Dann fände ich es sogar recht gut, weil man die Feste alle auf einem Blick hat. Bzw wäre die Stadt dann so eine Art Zentrum, wie es die Festplätze/Parks bei Sims 3 waren.

Weitere Sims-News

21.07.2024 | 0

Podcast Folge 87: Beziehungskrise mit Die Sims 4 Verliebt?

19.07.2024 | 21

Vorschau: Wir haben Die Sims 4 Verliebt angespielt

18.07.2024 | 15

Überblick: diese Gratis-Inhalte kommen im nächsten Update für Die Sims 4