Die Sims 4 nicht bei EA Play vertreten

Bei dem Event vor der E3 wird Die Sims 4 nicht vertreten sein.

13 Kommentare geschrieben von Micha

In diesem Jahr wird Electronic Arts nicht auf der Spielemesse E3 vertreten sein, sondern im Vorfeld mit EA Play vom 12. bis 14. Juni sein eigenes Event ins Los Angeles veranstalten. Hier wird der Publisher einen Ausblick auf seine kommenden Spiele geben.

Bisher war unklar ob auch Die Sims 4 bei diesem Event vertreten sein wird. Bislang gab es die Hoffnung, dass hier das dritte große Erweiterungspack im Rahmen der EA-Pressekonferenz vorgestellt wird. Unsere Kollegen von SimsVIP haben nun vom The Sims Studio erfahren, dass Die Sims 4 nicht vertreten sein wird.

Das nächste große Event, in dessen Rahmen eine Ankündigung durchaus denkbar ist, wäre die Gamescom im August. Letztes Jahr wurde hier Die Sims 4: Zeit für Freunde angekündigt. Wir halten euch natürlich weiterhin über die kommenden Sims-Spiele auf dem Laufenden.

Beteilige dich an der Diskussion

13 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Christin
11. Mai 2016 9:53

Find ich schon ziemlich schwach von EA …

mechpuppe82
11. Mai 2016 10:38

Ich hoffe ja, dass es bei der Gamescom was zu hören gibt.

Stances
11. Mai 2016 12:18

Wenn ichs nicht besser wüsste würde ich sagen, dass da irgendetwas im Busch ist. Ich hab da ein seltsames Gefühl. Vielleicht waren die Verkaufszahlen insgesamt doch nicht so wie erwartet? Vielleicht wird eine neue Strategie entwickelt? Interne Probleme? Oder eventuell sogar schlimmeres? Oder ist doch alles bei bester Ordnung? Wir werden sehen…:) Mich würde nichts mehr überraschen, seitdem erst neulich das Lionhead Studio geschlossen wurde (Black&White, Fable Reihe – Fable Legends war kurz vor Veröffentlichung)…

mechpuppe82
11. Mai 2016 20:39
Antwort auf  Stances

Also wenn auf der Gamescom wieder nix zu hören ist……..schliesse ich mich dem an. Uch………Liongead ist auch dicht?? Oh mann………Black and White mochte ich immer total gern.

Ich muss sagen: Den Spiele-Herstellern scheint es eh nicht so dolle zu gehen, grad was PCspiele angeht…….immer mehr MMOzeugs……..und Konsolenzeugs……..

Ich frag mich auch ob Skyrim einen weiteren Nachfolger bekommt, dieses ElderScrolls Online interessiert mich nicht.

Aber irwie hab ich auch das dumpfe Gefühl dass es sich bei EA ausgesimst hat………

gfritz74
11. Mai 2016 14:14

Ist en echtes Armutszeugniss von EA nichts gutes zu bringen. Ich glaube die Sims werden sterben.

gfritz74
12. Mai 2016 8:55
Antwort auf  Micha

Das meine ich ja. Wie kann es denn sein das ein Spiel in dem es viele wünsche seitens der spieler gibt, nur eine angeblich grosse Erweiterung kommt. Da wurde ofensichtlich Team sichtlich verkleinert weil s4 nicht die gewünschten zahlen abwirft. So wird halt nur noch das nötigste gemacht um die Spieler bei Laune zu halten. Ob es jemals zu s5 kommen wird wage ich stand heute arg zu bezweifeln.

Dark_Lady
12. Mai 2016 9:35
Antwort auf  gfritz74

Laut einem Twitter-Post von Rachel Franklin arbeiten immer noch „mehrere Hundert Mitarbeiter“ im Maxis-Sektor bei EA.

Und Sims 4 hat – verglichen mit anderen Spielen, sowohl von EA als auch anderen Publishern – mit den SP und den GP immer noch eine sehr hohe Add-on-Rate.
Bei anderen Spielen/Reihen gibts vielleicht alle 2 Jahre mal nen Add-on.

Und da Sims 4 vom Gameplay her auch recht aufwändig zu programmieren sein dürfte (u.a. wegen der Emotionen, die ja für jede Emotion dann wieder eigene Animationen erfordern), sind mir persönlich längere Pausen zwischen den großen EP sogar ganz lieb – denn so bleibt wenigstens ausreichend Zeit für eine vernünftige Arbeit.

Flo
11. Mai 2016 19:59

Ich fand Die Sims 4 von Anfang an interessant und konnte mich dem teilweise wirklich heftigen Shit-Storms nie anschließen. Aber langsam bin auch ich echt enttäuscht. Ich habe das Gefühl die Entwickler haben selbst keine Lust mehr auf weitere Entwicklungen. Seit Monaten keine Ankündigen oder sonstigen offiziellen Neuigkeiten, total unprofessionelles Verhalten von EA.

Kaito98
11. Mai 2016 22:26

Na klasse nicht das sie das sims4 projekt jetzt noch aufgeben werden man höt ja in letzter zeit immer weniger

Curola
13. Mai 2016 9:50

Ich denke, das Problem ist, dass EA Addons etc. (aus irgendwelchen mir unerklärlichen Gründen) nur noch kurz vor Release ankündigen will. Macht das Marketing billiger (und sowieso, die Spiele enthalten ja auch gar nicht mehr genug, als dass man alle 2 Wochen ein neues Feature ankündigen könnte). Bei Sims2 enthielten die Addons ja noch übelst Content, da konnte man schon noch ein Addon ein halbes Jahr im Vorraus ankündigen und alle 2 Wochen einen neuen total coolen Screenshot rausbringen…

Finde ich total bekloppt. Es gibt auch Leute, die ihr Geld nicht mal eben zum Fenster rausschmeißen können, sondern „Luxusausgaben“ planen wollen/müssen. Wenn ein Simsspiel wieder erst 3 Tage vor Release angekündigt wird, habe ich natürlich kein Geld dafür weggelegt. Und ich sehe es ehrlich nicht ein, auf etwas anderes zu verzichten (auf das ich mich schon gefreut habe), nur weil EA nicht zeitiger sagen kann, dass sie mir auch gerne was verkaufen würden. Dann muss EA eben warten (bis es ordentlich reduziert ist, dass Geld und Spielinhalt noch ein sinnvolles Verhältnis zueinander haben).

Vermutlich haben die guten(!) Softwareentwickler EA einfach längst den Rücken gekehrt. Ich bin selbst Softwaretechnikerin und ganz ehrlich – schlechte Qualität abliefern müssen macht echt keinen Spaß, erst recht nicht, wenn man 1000 gute Ideen hätte, die man mit etwas Zeit und Geld auch umsetzen könnte, einem aber die Wand gegenüber besser zuhört als die eigenen Manager… da würde ich dann auch den Arbeitgeber wechseln…
„Mehrere 100 Mitarbeiter“ nutzen aber auch nix, wenn 100 davon nur dafür zuständig sind, auf Messen zu gehen und Aktionäre zu bequatschen, weitere 100 dafür, das Spiel irgendwie zu bewerben und zu hypen und vielleicht noch 100 Softwareentwickler, von denen 50 Praktikanten sind und nur weitere 20 überhaupt halbwegs programmieren können (wovon vielleicht 5 auch wirklich was drauf haben). Zumal „der Maxis Sektor hat mehrere 100 Mitarbeiter“ nicht bedeutet, dass davon auch viele an Sims4 arbeiten, vielleicht arbeitet der Großteil ja mehr an irgendeinem Abzock Game für Android und iPhone…. oder dem 350. MMO mit Micropayment…