Die Sims 4: Testberichte und erste Einschätzungen deutscher Medien

Wir haben für euch die ersten deutschen Pressestimmen zu Die Sims 4 zusammengetragen.

04.09.2014 | 01:22 Uhr 0 Kommentare

Deutsche und internationale Pressemedien durften erst ab dem 2. September einen Blick auf Die Sims 4 werfen. Somit ist es nicht verwunderlich, dass es bis heute nur wenige Testartikel zum Spiel gibt. Wertungen gibt es bislang nur von der Computerbild Spiele. GameStar und PCGames liefern vorerst nur einen Ersteindruck.

Wertung von Computerbild Spiele: 1,48

Ja, „Die Sims“ polarisieren – der eine mag sie, der andere findet sie doof. Sims-Fans zumindest werden diese Fortsetzung allerdings lieben. Das Spiel hat genau die richtige Mischung zwischen sinnvollen neuen Features und bewährt-traditionellen. „Die Sims 4“ fühlen sich noch an wie die Sims – nur deutlich besser. Die virtuellen Menschen sind klüger, emotionaler und ein klein bisschen echter. Jetzt noch etwas Wetter und ein paar Haustiere, und die „Sims 3“-Sammlung kann im Regal stehen bleiben.

Artikel lesen

Ersteindruck von GameStar

Unterm Strich erlebe ich in Die Sims 4 dennoch nichts weltbewegend Neues. Es hat Witz, es hat Fantasie, es hat Charme, aber es hat – zumindest bislang – keine Wow-Momente, wie etwa damals der erste Ausflug in die offene Spielwelt von Die Sims 3 einer war. Okay, Die Sims 4 kann durchaus mit Neuerungen punkten, bei denen ich mich frage: Hey, warum ging das nicht schon immer? Etwa die gleichzeitigen Aktionen: Hey, warum konnte ich nicht schon immer gleichzeitig ein Bad nehmen UND mich mit selbst gemixten Cocktails betrinken? Das klappt nun nämlich problemlos.
Dennoch läutet Die Sims 4 keine Serienrevolution ein, an manchen Stellen macht es sogar einen Schritt zurück – wie die Fifa-Serie eben auch hin und wieder. Zum Abschluss gibt’s aber noch ein Lob: Die Sims 4 lief im Test bislang wunderbar flüssig und weitgehend bugfrei. Es gab zwar ein paar Ungereimtheiten (beispielsweise weigerte sich das Spiel, ins Zeitraffer-Tempo zu wechseln, obwohl alle Hausbewohner schliefen), dennoch machen die Sims einen technisch runden Eindruck.

Artikel lesen

Ersteindruck von PCGames

Ich befürchte, dass sich in den nächsten Tagen die meisten Spieler von Die Sims 4 über die fehlenden Features (Wo sind die Geschirrspüler geblieben, Maxis?) aufregen werden statt von dem tollen Spielfluss, dem faszinierenden neuen Emotions-System oder den vielen kleinen Detailverbesserungen (intuitive Tools, Multitasking) zu schwärmen. Aber das haben die Entwickler und EA selbst zu verschulden: So viel Spaß mit Die Sims 4 an diesem ersten Tag auch gemacht hat, es fühlt sich bisher noch nicht wie ein vollwertiger Nachfolger an. Für ein finales Urteil ist es aber noch viel zu früh, denn selbst wenn Pools & Co. fehlen: Die Sims 4 hat noch ein viel mehr zu bieten, als ich bisher zu sehen bekommen habe!

Artikel lesen

 

geschrieben von Micha

Micha ist Die Sims-Spieler seit der ersten Stunde. 2003 gründete er SimTimes, um Sims-Spieler mit allen wichtigen News und Infos rund um die Lebenssimulation zu versorgen.

Kommentare

Bitte beachte: Wir sind eine Fanseite von Fans für Fans. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Entwicklung neuer Inhalte oder die Behebung von Spielfehlern.

Schreibe deinen Kommentar!

Wie ist deine Meinung zu dieser News? Gefällt dir diese News, hast du Ergänzungen oder vielleicht einen Fehler gefunden? Wir freuen uns auf deinen Kommentar, den du schnell und unkompliziert verfassen kannst.

Weitere Sims-News

16.06.2024 | 2

Podcast Folge 85: Die Sims 4 Verliebt – heiße Liebe oder lauwarmes anbandeln?

15.06.2024 | 0

Sparen bei den Sims: Die Sims 4 Packs aktuell bis zu 50% günstiger

13.06.2024 | 32

Leak: Beschreibung des nächsten Die Sims 4 Erweiterungspacks ist bekannt