Die Sims haben eine neue Global Community Managerin

Heute stellte sich SimGuruKate als neue Global Community Managerin für die Sims-Spiele vor.

7 Kommentare geschrieben von Micha

Seit SimGuruDrake Anfang März das internationale Die Sims-Team verlassen hat um beruflich bei Fortnite aktiv zu werden, war ihre Stelle als Global Community Managerin unbesetzt. Nun stellte sich jedoch im offiziellen Forum ihre Nachfolgerin vor: SimGuruKate. 

SimGuruKate ist seit 18 Jahren begeisterte Sims-Spielerin, seit 12 Jahren als Community Managerin aktiv und war im Vorfeld für Die Sims Mobile als Community Managerin tätig. Durch die Neubesetzung der Stelle dürften nun wieder mehr Community-Infos folgen, da es in letzter Zeit doch sehr still wurde um Die Sims 4.

Beteilige dich an der Diskussion

7 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Swjosdotschka
15. Mai 2018 23:07

Nach Drake kann es fast nur noch besser werden! Ich bin gespannt.

Froitsch
16. Mai 2018 13:25

Eine neue Global Community Managerin, die bisher Community Managerin bei Sims Mobile war, ist hoffentlich kein Hinweis auf einen erneuten Versuch, aus den Sims ein Online-Spiel zu machen! Das ist schon mal in die Hose gegangen und hat dazu geführt, dass Sims 4 kurzfristig umprogrammiert werden musste, weil eine Online-Version bei den Sims-Spielern auf extreme Ablehnung gestoßen ist. Daran dürfte sich bis heute nichts geändert haben. Ein Sims 5?, dass nur online über irgendwelche überlasteten Spieleserver gespielt werden kann, wenn man da gerade einen Platz ergattert, wäre wohl nicht nur für mich ein Grund, sich von den Sims abzuwenden!

Rosa_Urbz
16. Mai 2018 13:54
Antwort auf  Froitsch

Ja, leider war ich damals auch dagegen. Leider.
Heute wünschte ich mir Sims wäre online mit Freunden spielbar, weil irgendwie gerade alle Freunde was anderes zocken. Viele meiner männlichen Freunde haben sogar gesagt dann würden sie sich das auch mal angucken und das es dadurch interessanter wäre. Finde ich auch. Aber allein spielen ist halt irgendwie langweilig. Finde ich. Ab und zu will man allein was machen und ganz gemütlich nebenbei einen Film schauen aber halt nicht immer.
Mich würde es freuen wenn Sims 5 mit Freunden spielbar wäre, wie auch immer sie das dann Umsetzen wollen. Wichtig ist halt das alles funktioniert und möglichst Bugfrei bleibt. 🙂
Naja, und bei EA hab ich da eh so meine Zweifel…

nena
16. Mai 2018 18:07
Antwort auf  Rosa_Urbz

Wenn Sims 5 was ich hoffe, dann bitte wieder wie es war vor Sims 4. Ich muss echt nicht online Sims spielen, da gäbe es genug andre Spiele. Ich möchte meine Sims von damals zurück haben, nicht als Wiederholung, aber ein bessers umgesetztes Simsspiel, wie damals Sims 2 und 3. Eine verbesserung aber nicht ein Rückschritt. Sims selber wieder mit vielen actionen miteinander, Teenager die Teens wircklich sind . Real das Teens nicht wie Erwachsne sind, und über Nacht weg bleiben können. Kinder mit mehr actionen und eben wies mal war, aber moderner und gerne wieder eine offne Welt mit abholdienst. Das wäre wieder mein Sims mit verbesserung, nich verschlechterung wie Sims 4 , auch wenn ichs spiele zwischendurch, bin aber wieder zu Sims 2 und 3 gelandet, für mich sind das meine Sims, und nicht die übertriebnen Schönheiten von jetzt.

hexlein 7492
23. Mai 2018 23:27
Antwort auf  nena

Du sprichst mir aus tiefster Seele, abgesehen davon, dass ich die 4. Generation nicht schön finde. Ich liebe die 3. und bin wieder da am werkeln. Habe auch viele Stunden mit 4 verbracht und habe auch wieder alles, doch es wird nicht besser; wie auch. Es fehlt die freie Welt, der Fortlauf der Geschichte und das sie etwas MITEINANDER machen und nicht nur labern. Auch die Tiere haben mich enttäuscht. Sims 3 war und ist genial, abgesehen von der Buglastigkeit. Hätte mir ein 2. Reiseabenteuer gewünscht, nicht so´n Verschnitt wie bei 4,
vlt. auch wieder spielbare Geschichten wie bei Sims 2. Neue Sportarten, Freiteitbeschäftigungen, Berufe, mehr Individualität durch das Farbrad und die unzähligen Texturen. Ende mit dem nicht zusammenpassen von Farben etc. Ich genieße das jetzt wieder,
das alles harmoniert in Material und Farbe. Da gibt´s wieder Skulpturen, Hexen, Ballspiele, Kampfsport, Turniere, Feste usw, usw.
Sicher, es gibt ein paar Kleinigkeiten bei 4, die mir auch gefallen – Die Appartements und auch die Feste, oder das man mit zur Arbeit gehen kann; wird aber schnell langweilig. Grundsätzlich wäre schön, sie verhielten sich Ihren Merkmalen entsprechend. ZB – familienbewußt – aber Muttern kocht nur für sich und läßt die Kids irgendwo hungrig und stinkend hocken um Spass zu haben – das geht gar nicht. Finde auch die Welten und Sims bei 3 natürlicher und echter, wie bei 4. 4 erinnert mich eher an Karikaturen. Selbst das Baumenue überzeugt mich bei 4 nicht; einzig das man das kpl. Haus verschieben kann und verschiedene Wandhöhen vlt. noch – dafür gibt’s immer noch nur eine Treppenart – wo bleibt die Wendeltreppe ?
Könnte ewig so weiter machen – Fazit: bin für ein Remake Sims 3

Dark_Lady
17. Mai 2018 13:09
Antwort auf  Rosa_Urbz

Es gibt jetzt recht neu einen Multiplayer-Mod von der Comunity, evtl wäre der dann etwas für dich und deine Freunde?

Rosa_Urbz
17. Mai 2018 13:22
Antwort auf  Dark_Lady

Ach echt? Da schau ich doch nachher mal nach 😀 Danke für den Tipp 😉