Werbung

EA: Anzahl der aktiven Die Sims 4-Spieler wächst um 40%

Electronic Arts veröffentlichte nun seine Quartalszahlen. Die Sims erfreuen sich demnach weiterer Beliebtheit und haben einen großen Meilenstein erreicht.

& 3 Kommentare

Vergangene Nacht veröffentlichte Electronic Arts seine Quartalszahlen für das abgelaufene zweite Quartal (Juli bis September). Im Vergleich zum Vorjahr konnte der Publisher seine digitalen Einnahmen in diesen drei Monaten auf 790 Millionen US-Dollar steigern und erwartet für das gesamte Finanzjahr rund 5,4 Milliarden. Dies wäre im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls eine deutliche Steigerung.

Verantwortlich für die guten Zahlen sind die sogenannten Live Service-Spiele. Also die Spiele, die EA fortlaufend mit neuen Inhalten versorgt, wie beispielsweise FIFA Ultimate Team, Apex Legends oder auch Die Sims 4.

Die Lebenssimulation wurde vergangene Nacht häufiger als positives Beispiel für EAs Entwicklung angebracht. Besonders freue man sich, dass die Zahl der monatlich aktiven Spieler im Vergleich zum Vorjahr noch einmal um 40 Prozent wuchs. Man erwarte hier auch weiterhin ein Wachstum. Deshalb werde man das Spiel auch weiterhin mit neuen Inhalten versorgen.

Zudem haben die Sims nun einen neuen Meilenstein erreicht: alle bislang veröffentlichten Die Sims-Spiele seit 2000 haben Electronic Arts nun über 5 Milliarden US-Dollar eingebracht. 

Auch interessant

3
Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentar-Threads
1 Thread-Antworten
0 Follower
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
neuste älteste
LuvMySimz

Ich gehe mal davon aus, dass diese gewachsene Prozentzahl entstanden ist nur aufgrund der „verschenkten und kostenlosen“ Spiele und nicht durch tatsächlich gekaufter Spiele. Denn auch mit „verschenken“ Spielen kann man positiven Nutzen erreichen.

joelxfenty

Das glaube ich zwar auch, allerdings ist ja auch ebenfalls von “aktiven Spielern“ die Rede. Heut zu Tage ist ja Dank der ganzen online Geschichten möglich auch die “aktiven Spieler“ ohne viel Arbeit rauszufiltern und da glaub ich stecken nicht so viele von den “verschenkten“ drin. Zwar sind dadurch Garantiert die Downloads gestiegen aber ich glaube das viele davon es vlt. 1-2 mal gespielt haben und seitdem nicht mehr gestartet.

Ink9000

Wundert mich nicht. Ich bin seit November 2018 auch wieder zu einem aktiven Sims-Spieler mutiert und das haben allein die Erweiterungen zu verschulden, die seitdem herausgekommen sind. Die Themen, die „Get Famous“, „Realm of Magic“ und jetzt im November das Universitäts-Pack bringen, waren bisher immer meine liebsten für die Sims. Und ich bin einfach nur glücklich, dass ich jetzt ab dem 15. November „alles habe“, was ich brauche, um auf lange Zeit motiviert zu sein, das Spiel zu spielen.
Die Packs aus den früheren Jahren haben mir eben nicht das geboten, was ich eigentlich gebraucht habe. Und ich weiß, dass es zumindest bei den Themen Magie & Universität bei ganz vielen anderen Spielern auch so aussieht. Das sind einfach mittlerweile essenzielle Sims-Inhalte für mich und dass es so lange gebraucht hat, um diese endlich auch in Sims 4 zu haben, ist für mich eher katastrophal. ABER ich bin glücklich, dass es nun soweit ist.