EA startet Origin Access

Mit einer Onlinemitgliedschaft erhaltet ihr Zugriff auf diverse EA-Spiele, darunter auch einige Sims-Titel.

12.01.2016 | 20:02 Uhr 6 Kommentare

Electronic Arts startete heute Origin Access, ein Mitgliedsprogramm für EA-Spiele. Wenn ihr für 3,99 Euro monatlich Mitglied bei Origin Access werdet, erhaltet ihr Zugriff auf verschiedene PC-Spiele, die ihr dann unbegrenzt spielen könnt. Zu den Spielen gehören die größten EA-Marken wie Dragon Age Inquisition, Battlefield 4, Battlefield Hardline und FIFA15. Mit SimCity und dem Die Sims 3 Starter Pack sind auch zwei Maxis-Titel dabei. Die Anzahl der Spiele soll sich über die Zeit weiter vergrößern.

Mitglieder von Origin Access sollen auch früher Zugriff auf neue EA-Spiele erhalten und bekommen zudem 10% Preisnachlass auf Einkäufe bei Origin. Alle Infos zu Origin Access findet ihr auf dieser Seite. In der FAQ werden euch zudem die wichtigsten Fragen beantwortet.

geschrieben von Micha

Micha ist Die Sims-Spieler seit der ersten Stunde. 2003 gründete er SimTimes, um Sims-Spieler mit allen wichtigen News und Infos rund um die Lebenssimulation zu versorgen.

Kommentare

Bitte beachte: Wir sind eine Fanseite von Fans für Fans. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Entwicklung neuer Inhalte oder die Behebung von Spielfehlern.

6 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
mechpuppe82
12. Januar 2016 20:38

Brauch ich nicht… Orgin-Abszess. Die haben schon genug Kohle bekommen. Ausser Dragon Age und Sims interessieren mich denen ihre Spiele auch nicht.

Ich warte lieber bis zum Erscheinungsdatum, wenn ein neues Addon kommt.

TRuler
12. Januar 2016 21:03

Hmmm klingt interessant, ich weiß noch nicht ob ich da mitmache, aber ich glaube schon. 🙂

Vanni
12. Januar 2016 21:12

Bin nicht wirklich daran interessiert.Ich spiele eh nur die Sims und Erweiterungen.Wenn allerdings die Sims 4 und sämtliche Erweiterungen dazukommen,würde ich fast überlegen…weil 3.99€ im Monat sind nicht soooo viel.

Christina
12. Januar 2016 21:17

Man müsste schauen, ob man durch den Preisnachlass die Kosten wieder rausbekommt. Dann würde sich das ja vielleicht lohnen. Aber bei 10% müsste man im Schnitt jeden Monat Spiele im Wert von ~40€ kaufen. Allein mit Sims klappt das wohl nicht. Und dann hätte man nur die Kosten gedeckt, noch keinen direkten Mehrwert, außer die alten Spiele daddeln zu können. Aber wenn man ein Fan von den Spielen ist, hat man sich die ja wahrscheinlich eh schon zugelegt? Außerdem bindet man sich damit an Origin, kauft weniger woanders, bevorzugt dort, also ein Stück weit Abhängigkeit.

Also eher nichts für mich. Allein schon weil ich Origin so wenig wie möglich nutzen will, am besten gar nicht und auch nicht so viel Geld jeden Monat für Spiele ausgebe. Demnach auch keinen knappen Fuffi im Jahr für Origin.

mechpuppe82
12. Januar 2016 21:19

Wenn der ganze Sims 3 Store, was ich vermute, dort hin umzieht. Und etwas ähnliches für Sims 4 kommt, würde es sich vielleicht lohnen.

Vanni
13. Januar 2016 12:48

Stimmt.Wenn Sims 4 dorthin zieht, wäre es recht interessant..

Weitere Sims-News

16.04.2024 | 0

Neues Spiele-Update behebt viele Fehler in Die Sims 4

11.04.2024 | 0

Nicht verpassen: Die Sims 4 Gartenspaß-Accessoires noch bis Samstag gratis sichern

10.04.2024 | 2

Zwei neue Sets für Die Sims 4: Urbane Mode und Partyzubehör