EA stellt neues Die Sims 4 Gameplay-Pack auf der Gamescom vor

Im Rahmen der Gamescom-Eröffnung stellt EA das neue Gameplay-Pack für Die Sims 4 vor.

26.08.2020 | 17:53 Uhr 1 Kommentar

Normalerweise würden sich in diesen Tagen tausende Spieler auf dem Weg nach Köln machen. Denn die Gamescom, die weltweit größte Spielemesse, steht an. Doch 2020 ist so vieles anders, so auch bei der Gamescom. SIe wird dieses Jahr rein digital stattfinden und am morgigen Donnerstag mit der Gamescom Opening Night Live eröffnet.

Darin werden zahlreiche Spiele-Publisher ihre neuen Spiele ankündigen und vorstellen. So auch Electronic Arts, die nun ankündigten, dass auch die Sims mit vertreten sein werden. Im Rahmen der Eröffnungsshow wird das neue Gameplay-Pack für Die Sims 4 offiziell vorgestellt, dessen Spiele-Icon erst kürzlich leakte.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Die Gamescom Opening Night Live startet um 19:30 Uhr mit einer Preshow, ehe das richtige Programm um 20 Uhr startet. Zu sehen sein soll die Show auf jedem der bekannten Videoportale. Verfolgen kannst du Eröffnung zum Beispiel auf Youtube:

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

geschrieben von Micha

Micha ist Die Sims-Spieler seit der ersten Stunde. 2003 gründete er SimTimes, um Sims-Spieler mit allen wichtigen News und Infos rund um die Lebenssimulation zu versorgen.

Kommentare

Bitte beachte: Wir sind eine Fanseite von Fans für Fans. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Entwicklung neuer Inhalte oder die Behebung von Spielfehlern.

1 Kommentar
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
DerMonte
27. August 2020 21:01

Und es wurde ein Star Wars Gameplay Pack…

Weitere Sims-News

11.07.2024 | 10

Neue Details aus dem Gameplay-Trailer zu Die Sims 4: Verliebt

10.07.2024 | 0

Neuer Trailer zu Die Sims 4: Verliebt gibt am Donnerstag neue Gameplay-Einblicke

09.07.2024 | 4

Über 60 Probleme: an diesen Fehlern arbeiten die Die Sims 4-Entwickler für das nächste große Update