FTD interviewt Will Wright

Die Financial Times Deutschland veröffentlichte heute ein Interview mit Will Wright, dem Erfinder von SimCity und Die Sims. Wright spricht […]

23.09.2012 | 11:14 Uhr 5 Kommentare

Die Financial Times Deutschland veröffentlichte heute ein Interview mit Will Wright, dem Erfinder von SimCity und Die Sims. Wright spricht darin über seine Anfänge der Spielentwicklung, über den Lerneffekt von Spielen und seinen aktuellen Tätigkeiten.

Was kommt als Nächstes von Ihnen?
Ich beschäftige mich momentan viel mit persönlichen Daten. Und damit, wie man diese in ein Spiel einbindet. Es ist ganz erstaunlich, wie viel man über einen User lernen kann – nicht allein über sein Spielverhalten, sondern auch über seine anderen Aktivitäten. Ich gehe also der Frage nach: Was passiert, wenn dein Leben zum Spiel wird?

Das komplette Interview findet ihr auf dieser Seite.

geschrieben von Micha

Micha ist Die Sims-Spieler seit der ersten Stunde. 2003 gründete er SimTimes, um Sims-Spieler mit allen wichtigen News und Infos rund um die Lebenssimulation zu versorgen.

Kommentare

Bitte beachte: Wir sind eine Fanseite von Fans für Fans. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Entwicklung neuer Inhalte oder die Behebung von Spielfehlern.

5 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Lassie2007
23. September 2012 11:25

Okay:)

Sari
23. September 2012 11:56

Hab ich mir gleich durchgelesen, war echt interessant 🙂

steno
23. September 2012 12:22

Vielen Dank für den Hinweis auf dieses tolle Interview! Ein bisschen schmunzeln musste ich bei Will Wrights Erwiderung, dass „EA einfach nur gute Spiel machen möchte“. Haha. Bei der Spore-Reihe war es sehr schade, dass sie so schnell aufgegeben worden ist und der „Nachfolger“ DarkSpore einfach nur Schrott ist. Das OriginalSpore spiele ich noch heute gerne.

NeerG
23. September 2012 12:59
Antwort auf  steno

Stimmt Spore ist echt cool, aber damals für den Vollpreis war zu wenig inhalt, bzw ist mir das ganze wie, viele kleine Minispiele in ein großes Spiel gepackt, vorgekommen. Und das fand ich irgendwie schade.

mechpuppe82
23. September 2012 13:38

Ja, Spore ist genial!! Nur leider wurde es von Ea nicht so umgesetzt, wie Herr Wright es ursprünglich vor hatte.

Wenn ihr schon mal die Präsentation des ursprüngliches Spore gesehen habt. Dieses wirkte realistischer und hatte nicht dieses Kiddiespiel-Layout. Es gab zwischen der Zell und Kreaturenphase an Land, noch eine Meereskreaturenphase! Sehr schade, dass diese gestrichen wurde.
Und auch die Kreaturen an Land hatten mehr Möglichkeiten. Das Erlegen der Beute sah anders aus, etwas Blut gabs und die Beute konnte über den Boden geschliffen werden.
Neue Erfindungen wurden nicht nur von anderen Stämmen übernommen, konnten auch auf andere Weise entdeckt werden, es gab unter anderen auch Trommeln.
Und auch in der Weltraumphase soll ein Besuchen der Galaxien anderer Spieler möglich gewesen sein…wurde auch gestrichen.

Weitere Sims-News

23.05.2024 | 2

EA will Anzahl an Bug-Fixes für Die Sims 4 deutlich erhöhen

22.05.2024 | 7

Leak: Release & Screenshots zu den nächsten beiden Die Sims 4-Sets

22.05.2024 | 1

Die Sims-Film soll nun von Amazon MGM produziert werden