Interview mit Die Sims 3: Einfach tierisch-Entwicklern

Wir hatten am Dienstag die Möglichkeit mit den Sims-Entwicklern über die PC- und Konsolenversion von Die Sims 3: Einfach tierisch […]

21.09.2011 | 09:30 Uhr 12 Kommentare

Wir hatten am Dienstag die Möglichkeit mit den Sims-Entwicklern über die PC- und Konsolenversion von Die Sims 3: Einfach tierisch zu plaudern. Die Entwickler Ryan Vaughn (PC-Version) und JoAnna Lio (Konsolenversion) standen uns dabei Rede und Antwort. Das Interview könnt ihr direkt in dieser News lesen. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an EA für die Möglichkeit, mit den Entwicklern ein Interview zu führen.

SimTimes: Zunächst würde uns interessieren, wie lange ihr schon an Die Sims 3: Einfach tierisch arbeitet.

Ryan: Wir haben schon sehr früh mit der Entwicklung an dem Spiel begonnen. Bereits kurz nach der Fertigstellung von Die Sims 3 fingen wir mit den ersten Entwicklungen für das Spiel an. Die Entwicklung des AddOns war wirklich sehr herausfordernd, da wir wirklich neue Features und eine neue Spielumgebung schaffen wollten. Ihr könnt die Tiere erstmals richtig steuern, sie interagieren anders als Sims, haben andere Motivationen als Sims und sind wirklich etwas ganz besonderes. In dem Spiel steckt wirklich eine Menge Arbeit und wir sind sehr aufgeregt, dass es in einem Monat endlich veröffentlicht wird.

JoAnna: Ja, am schwierigsten waren wirklich die Unterschiede zu den Sims umzusetzen. Sie reagieren nunmal ganz anders als die Sims, agieren ganz anders mit Objekten, haben andere Moodlets.

SimTimes: Die Haustiere können also mit allen Objekten, auch aus den anderen AddOns interagieren, oder gilt dies nur für bestimmte Objekte?

Ryan: Die Haustiere können mit verschiedenen Objekten aus allen Erweiterungspacks interagieren. Dabei ist es jedoch auch vom jeweiligen Haustier abhängig, welche Objekte zur Interaktion zur Verfügung stehen. Pferde werden zum Beispiel mit anderen Objekten agieren können als Katzen.

SimTimes:  Bleiben wir beim Thema Interaktionen: Welche besonderen Dinge können unsere Sims mit ihren Haustieren unternehmen?

Ryan: Eure Sims können zahlreiche Dinge mit ihren Haustieren unternehmen. Ihr könnt ihnen Tricks beibringen und mit ihnen spielen. Mit Hunden könnt ihr an der Leine spazieren gehen. Besonders süß ist eine Animation: Wenn ihr einen Sim habt, der Gitarre spielt, gesellt sich euer Hund gerne mal dazu und singt bellend dazu.

JoAnna: Das ist besonders süß, da ihr dem Hund auch verschiedene Stimmlagen geben könnt. Ein Hund mit einer tieferen Stimme singt anders mit, als ein Hund mit einer sehr hohen Stimme.

SimTimes: Apropos Tierstimmen: Vor einigen Tagen wurde ja ein Video veröffentlicht, in dem zu sehen war, wie ein Synchronsprecher die Tierlaute für das Spiel macht. Beim Anschauen kam uns nur der Gedanke: „Wie verrückt ist das denn?“

Ryan (lacht):  Ja, es macht wirklich Spaß ihm dabei zuzuschauen, wie er all diese Sounds macht. Er ist so unglaublich talentiert und macht Geräusche, von denen ihr niemals gedacht hättet, dass ein Mensch so etwas kann. Es ist wirklich unglaublich.

SimTimes: Ist so eine Vorgehensweise bei der Entwicklung normal? Wir hätten uns eher gedacht, dass jeder Entwickler sein eigenes Haustier mit ins Studio nimmt, ihm ein Mikrophon hin hält und dann sagt „Los Kitty, mach ‚wuff‘.“

JoAnna: Das wäre natürlich auch eine Möglichkeit gewesen. Aber wir arbeiten schon so lange mit diesem Typen zusammen, dass wir sein Talent für Geräusche einfach nutzen mussten.

SimTimes: Um noch einmal auf die Interaktion zu sprechen zu kommen: Was können die Sims eigentlich mit den ganzen kleineren Tieren, wie Schildkröten oder Schlangen anstellen?

Ryan: Dazu möchten wir momentan nichts sagen und euch auf unseren Chat am Donnerstag verweisen. Dort werden wir auf alle kleineren Haustiere in den Spielen eingehen.

SimTimes: Wie gelangen bestehende Familien eigentlich an ihre Haustiere? Es gibt ja die Möglichkeit, neuen Familien im Erstelle einen Sim-Modus gleich Haustiere hinzuzufügen. In der Limited Edition wird es einen Tier-Shop geben. Welche Möglichkeiten gibt es noch?

Ryan: Spieler können am Telefon ganz einfach ein Haustier adoptieren. In der Nachbarschaft gibt es auch ein neues Grundstück, das eure Sims besuchen können. Dort haben sie ebenfalls die Möglichkeit, ein Tier zu erhalten. Hier stehen Haustiere mit verschiedenen Eigenschaften und Fähigkeiten zu unterschiedlichen Preisen zur Verfügung.

SimTimes: Besteht die Möglichkeit, Welpen auch von Nachbarn zu adoptieren?

Ryan: Ich weiß es momentan nicht genau, aber ich glaube, diese Funktion haben wir nicht eingebaut.

SimTimes: Ein Feature, das noch ein wenig für Verwirrung sorgt, ist das Altern der Tiere. Wie viele Altersstufen werden die Tiere letztendlich haben.

JoAnna: Auf dem PC und den Konsolen wir es zwei Altersstufen geben: Eine Baby-Stufe für Welpen, Kätzchen und Fohlen und ein Erwachsenen-Alter.

SimTimes: Wir werden also keine „Rentner-Tiere“ haben?

JoAnna: Nicht direkt. Das Erwachsenen-Alter der Tiere unterscheidet sich noch einmal in junge Erwachsene und ältere erwachsene Tiere. Zwischen den beiden Stufen gibt es jedoch keinen Übergang, wie einen Geburtstag.

SimTimes: Wird es dennoch Unterschiede zwischen sehr alten erwachsenen Tieren und jungen erwachsenen Tieren geben? Sind die älteren Tiere vielleicht fauler oder langsamer?

JoAnna: Ältere Tiere werden einen etwas anderen Gang haben und man sieht ihnen an, dass sie etwas älter sind. Aber sonst werden sie sich nicht unterscheiden. Wir lassen die Tiere einen schönen Lebensabend haben (lacht).

SimTimes: Gibt es eine Möglichkeit, die Tiere nachträglich im Spiel zu ändern?

JoAnna: In der Konsolenversion kann man mit Hilfe einer besonderen Karma-Kraft den Erstelle ein Tier-Modus aufrufen und die Haustiere nachträglich ändern.

Ryan: So etwas ähnliches gibt es in der PC-Version nicht. Ihr könnt ihr nachträglich aber jederzeit Dinge wie den Sattel eines Pferdes oder das Halsband einer Katze ändern.

SimTimes: Eine neue Möglichkeit, die Sims zu ändern, wird ja die plastische Chirurgie sein. Was könnt ihr uns dazu sagen?

Ryan: Die plastische Chirurgie wird eine neue Option im Krankenhaus sein, die es ermöglicht, den Sim etwas zu verschönern.

SimTimes: Werden andere Sims denn auf die äußerlichen Änderungen reagieren?

Ryan: Oh ja, das werden sie. Und je nachdem, ob es sich um einen talentierten oder untalentierten Arzt handelt, werden die Sims das mehr oder weniger geglückte Ergebnis auch kommentieren (lacht).

SimTimes: Am Donnerstag wird es ja die Demo-Version zu Die Sims 3: Einfach tierisch geben. Was genau können wir da erwarten?

Ryan: Die Demo ist eine komplette Version des Erstelle ein Tier-Modus. Die Spieler können sich hier schon von den zahlreichen Möglichkeiten überzeugen und ihre erstellten Tiere bereits in den Exchange laden, sodass sie pünktlich zum Release des Spiels verfügbar sind. Wir freuen uns schon sehr darauf, die vielen kreativen Schöpfungen der Fans zu sehen.

SimTimes: Wird es die Demo auf für Mac geben?

Ryan: Ja, die Demo-Version können auch Mac-Spieler nutzen.

SimTimes: Zum Abschluss noch eine Frage zur Konsolenumsetzung: Auf der XBOX360 kann man den Haustieren auch via Kinect Sprachbefehle geben. Was genau kann man ihnen befehlen?

JoAnna: Ihr könnt den Tieren verschiedene Befehle geben. Auf euren Befehl machen sie einen besonderen Trick und gehen etwas fressen.

SimTimes: Die Befehle müssen aber hoffentlich nicht in Simlish geäußert werden?

JoAnna (lacht):  Wir haben zwar mit dem Gedanken gespielt, dies als Gimmick einzubauen, aber dann haben wir es doch gelassen.

SimTimes: Vielen Dank für das Interview.

Weitere Infos zum Haustier-AddOn und über 300 Bilder könnt ihr auf unseren Infoseiten zu Die Sims 3: Einfach tierisch finden.

geschrieben von Micha

Micha ist Die Sims-Spieler seit der ersten Stunde. 2003 gründete er SimTimes, um Sims-Spieler mit allen wichtigen News und Infos rund um die Lebenssimulation zu versorgen.

Kommentare

Bitte beachte: Wir sind eine Fanseite von Fans für Fans. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Entwicklung neuer Inhalte oder die Behebung von Spielfehlern.

12 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Cyron
21. September 2011 11:38

Quote SimTimes:
SimTimes: Ist so eine Vorgehensweise bei der Entwicklung normal? Wir hätten uns eher gedacht, dass jeder Entwickler sein eigenes Haustier mit ins Studio nimmt, ihm ein Mikrophon hin hält und dann sagt „Los Kitty, mach ‚wuff‘.“

So eine laienhafte Vorstellung hätte ich von euch nicht erwartet.
Ausserdem ist das was der Voice actor macht nicht verrückt, sondern einfach sein Job.

Dennis
21. September 2011 14:07
Antwort auf  Cyron

Das war ja auch keine ernst gemeinte Frage 😉

Wir sind uns schon bewusst, dass der Voice Actor seinen Job macht und das ziemlich gut. Aber bisschen verrückt (auf eine positive Art und Weise) ist es aber schon ^^

Die Sims 3: Einfach tierisch Interview von SimTimes | Sims News auf iSims
21. September 2011 14:04

[…] Die deutschen Kollegen von der Seite SimTimes.de hatten die Möglichkeit, ein Interview mit den Entwicklern von Die Sims 3: Einfach tierisch zu führen. Das komplette Interview findet ihr auf SimTimes. […]

Laccosh
21. September 2011 16:26

Quote SimTimes:
SimTimes: Ist so eine Vorgehensweise bei der Entwicklung normal? Wir hätten uns eher gedacht, dass jeder Entwickler sein eigenes Haustier mit ins Studio nimmt, ihm ein Mikrophon hin hält und dann sagt „Los Kitty, mach ‚wuff‘.“

Irrgendwie finde ich diese Frage überflüssig …

Neuer Screenshot zu Die Sims 3: Einfach tierisch | SimsNews auf SimTimes
21. September 2011 17:01

[…] 3: Einfach tierisch geschrieben um 17:00 Uhr | Feedback | Kommentieren Nachdem wir gestern ein Interview mit den Entwicklern von Die Sims 3: Einfach tierisch führen durften, erhielten wir heute von EA einen neuen Screenshot. Dieser zeigt eine Katze, wie […]

Tom
21. September 2011 17:32

wieso regt ihr euch alle so auf ?!
man hat doch eindeutig gemerkt dass diese frage ein scherz war,
abgesehen davon dass die entwickler gelacht haben,
denn sowas macht nähmlich bei einem scherz .

FrauZitrone
21. September 2011 19:25

hammerhart..sich jetzt wirklich an dem einen satz aufzuhalten.ich habs auch sofort als spaß aufgefasst.warum denn immer so verbissen–ß
na ja..dann bin ich mal morgen auf die demo gespannt…von mir ein dankeschön^^

Toby238
21. September 2011 19:48

Auf den Altersunterschied ohne Geburtstag bin ich gespannt weil das hieße ja das die wie im richtigen Leben schrittweise älter werden und nicht von eim Moment auf den anderen anders aussehen und wenn uns das jetzt noch für die Sims erwarten würde, dass die langsam wachsen wäre das wohl die größte Neuerung für ein Sims 4.
Aber kanns sein das ihr bei der ersten Antwort nicht andere Motivationen meint sondern das ein übersetzungsfehler ist, also „Motives“ = Bedürfnisse gesagt wurde?

Gabi
21. September 2011 20:04

Ich hoffe, man kann die Welpen wenigstens an das Adoptionszentrum oder das Geschäft verkaufen, wenn schon nicht an andere Sims. Na ja, vielleicht gibt es morgen ja noch ein paar Infos dazu.

Anonym
22. September 2011 7:18

[…] Platinum Simmers Interviews A Producer of Pets! | Simprograms Interview von den Entwicklern: Interview mit Die Sims 3: Einfach tierisch-Entwicklern | SimsNews auf SimTimes 30 Neue Bilder: 9/21/11 – 30 new pics from The Sims 3 Pets | Simprograms Ein Neues Video […]

Vicy
22. September 2011 16:57

Wenn man Tiere zusäztlich im Erstelle-ein-Tier-Modus zu seiner Famillie hinzufügen will, muss dann wie bei Kindern und Teenagern auch ein Sim dabei sein?

Die Sims 3: Einfach tierisch Demo nun verfügbar! | SimsNews auf SimTimes
22. September 2011 18:17

[…] die Sims-Fans, die das Spiel auf dem Mac spielen, die Demo testen können, da Ryan Vaughn uns in unserem exklusiven Interview vom Dienstag gesagt hat, dass die Demo auch für Mac-Spieler verfügbar sein wird. Teile diese […]

Weitere Sims-News

24.02.2024 | 0

Podcast Folge 79: unser kristallklarer Eindruck von Kristallkreationen

20.02.2024 | 10

Die Sims 4: Kristallkreationen-Accessoires offiziell angekündigt

19.02.2024 | 4

Neue Pack-Ankündigung für Die Sims 4 steht bevor