Neues Teaser-Video zu Die Sims 4: Gaumenfreuden

Ein kurzes Video ermöglicht euch weitere Einblicke in die Erweiterung für Die Sims 4.

4 Kommentare geschrieben von Micha

Die offizielle deutsche Facebook-Seite der Sims hat heute Abend ein neues Teaser-Video zum kommenden Gameplay-Pack Die Sims 4: Gaumenfreuden veröffentlicht, das ihr euch direkt in unserer News anschauen könnt. Das Video ermöglicht euch weitere Einblicke in das Spiel.

Die Sims 4: Gaumenfreuden erscheint am 7. Juni als digitaler Download auf Origin. Alle Infos und Bilder zum Spiel findet ihr auf unserer Infoseite.

Beteilige dich an der Diskussion

4 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Bianca
21. Mai 2016 13:32

Also auch wenn einige negative Kommis zu dem Gameplaypack aufgetreten sind, so freue ich mich trotzdem auf die Restaurants. Allerdings hoffe ich inständig, dass mit einem richtigen Addon die Restarurantnutzung bei Zeiten erweitert wird, so dass man doch noch auch als Koch oder Kellner tätig sein kann. Das wäre super. Ansonsten gefallen mir bisher die Kleinigkeiten, wie z.B. Kinder, die die Wartezeit mit malen überbrücken können, oder die Geburtstage die dort gefeiert werden können. Auch die ein oder andere Deko find ich klasse… und die Sitzbänke 🙂 Von den neuen Rezepten mal ganz zu schweigen. Also ich hol mir das auf jeden Fall 😀

Olli
21. Mai 2016 15:42
Antwort auf  Bianca

Mit dem Add-On An die Arbeit könnte man ja auch nicht als „Angestellter“ in einem Laden spielen. Man konnte für seinen eigenen Laden ja Personal einstellen, die entweder kassiert haben, oder die Ware wieder aufgefüllt haben. Hat man aber z.B. keinen Kassierer eingestellt, konnte man Kunden aber trotzdem abkassieren. Man war nicht direkt ein „Kassierer“, man war nur „inoffiziell“ einer.
Deshalb denke ich, dass es mit Restaurants ähnlich sein wird, d.h. dass man Kellner und Kassierer einstellen kann, man aber z.B. nicht als solche „offiziell“ in einem Restaurant arbeiten kann. Aber wenn du keinen Chefkoch einstellst, dass man dann halt selbst als Restaurant-Manager kochen kannst.
Im Trailer sah man ja, dass der Kassierer einen Plumbob auf dem Kopf hatte, also spielbar ist.
Ich weiß, dass es heißt, dass man selbst nicht als Kellner z.B. arbeiten kann. Aber ich glaube, dass sie es so meinen, dass man selbst nicht als Kellner eines anderen Sim eingestellt werden kann. Das ging ja mit An die Arbeit ja auch nicht.
Ich hoffe man kann nachvollziehen was ich jetzt mit dem Text sagen wollte

Sezunachan
21. Mai 2016 16:08
Antwort auf  Olli

Ja das ist natürlich eine Sache, wie man das ganze sehen kann. Trotzdem finde ich es halt allgemein schade, dass es die Arbeiten nicht als Berufe gibt. Muss ja nicht Spielbar sein. Aber leider war auch bei Wellness nicht die Arbeit dabei, obwohl es ja Masseure gab. Nur leider nicht als Karriere.
Wenn man tatsächlich Kochen kann, dann hoffe ich dass es alles so gut durchdacht ist wie bei Sims 2. Wobei das natürlich auch noch seine Macken hatte.
Jedenfalls sehen die Interaktionen in den Trailer und auch die Gerichte ziemlich gut aus.
Auch die Aktivitäten, wie das Malen der Kinder finde ich bisher wirklich mal gelungen. Wie viele Speisen es geben wird und wie genau diese sich auswirken wird man wohl erst später erfahren, aber schon jetzt bin ich davon recht begeistert^^

PlaySims
22. Mai 2016 10:11
Antwort auf  Olli

Ich hoffe, das sie es genau so lösen, wie Olli es geschrieben hat. So hätte man trotzdem die Möglichkeit mit seinen Sim alle Aufgaben eines Restaurants zu übernehmen (Kunden an den Platz führen, Bestellungen annehmen, kochen und das Gericht zum Platz bringen, sowie hinterher den Platz säubern). Dann könnte man natürlich Personal einstellen, welches sich um solche Sachen kümmert.

Doch irgendwie beschleicht mich das Gefühl, das es so nicht laufen wird, da dann auf dem Gameplay-Pack stehen müsste (Das Grundspiel, sowie das Erweiterungspack An die Arbeit sind erforderlich). Es müsste ja technisch das angestellten System, sowie die Aufgabenverteilung und eventuell sogar noch das hochleveln der Angestellten in den Gameplaypack eingebaut sein. Also ein großer Teil aus an die Arbeit. Aber da die Entwickler die Gameplaypacks ja immer unabhängig gestalten, ist das natürlich schwieriger und somit wirds wohl nicht so umgesetzt werden.

Trotzdem bin ich gespannt und die sollten nicht immer 10 Jahre warten, ehe die mit neuen Informationen raus rücken. Wir mussten schon lange genug warten.