Rachel Franklin: Keine Kleinkinder waren die richtige Entscheidung für das Spiel

Chefentwicklerin Rachel Franklin spricht in einem Interview über die fehlenden Kleinkinder im Spiel.

10 Kommentare geschrieben von Micha

Chefentwicklerin Rachel Franklin hat dem UK-Magazin Metro nun ein recht umfangreiches Interview zu Die Sims 4 gegeben. Grundsätzlich äußert sie dabei ähnliche Dinge wie in dem Interview Mitte August. Erneut bemängelt sie, dass die Spieler vor dem Release nicht genug darüber informiert worden seien, was es alles im Basisspiel gab.

Auf die Frage, ob es denn Kleinkinder im Spiel geben wird, antwortet Franklin sehr ausweichend. So meint sie, dass es viele Wünsche aus der Community gibt, die die Entwickler beispielsweise in den offiziellen Foren, von Fokusgruppen oder aus den gesammelten Spieldaten ziehen. Alle diese Informationen nehmen die Entwickler um zu entscheiden, welche Wünsche und Features es letztlich ins Spiel schaffen. Die Entscheidung gegen Kleinkinder im Basisspiel fiel ebenfalls auf Basis dieser Informationen.

Es sei wichtig zu wissen, dass es viele verschiedene Spielweisen gebe und laut Franklin sei es bis jetzt die absolut richtige Entscheidung gewesen, keine Kleinkinder einzubauen. „Das bezieht sich jedoch nicht auf kommende Inhalte“ fügt sie hinzu. Außerdem möchte sie klarstellen, dass all das Feedback zu fehlenden Inhalten auch wirklich von den Entwicklern gehört wird.

Zum Schluss erwähnt Rachel Franklin, dass es aktuell keine Planungen für eine Konsolenumsetzung von Die Sims 4 gibt.

Beteilige dich an der Diskussion

10 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Pascal
14. September 2015 20:29

Wen ich mich richtig erinere haben sich doch auch viele über die Kleinkinde rin sims 3 beschwert und sie eh überspringen also eigentlicjh kein wunder das sie nicht da sind. zumindest jetzt nicht!!!!!!! Das spiel wird noch für mindestens 4 jahre erweitert also giebt es eine sehr große chance das die kleinkinder spätestens im finalen sims 4 addon komment! wird zwar sehr lange dan noch dauern aber dan sind sie immerhin da und es ist schon klar das es nicht alle sachen schaffel werden! jahreszeiten und tiere wird es aufjedenfall geben ! Waren tolle addons die auch viel in sims 3 geändert haben ! deshalb werden sie auf 100 prozent bereits entwicklet selbst wen sie noch in concept und test phasen von animationen für tiere und jahreszeiten sind! und ich meine wen sie den sommer und winter in einem addon namens Urlaub vll nächstesjahr bringen wollen heißt das das zumindest die hälfte an jahreszeiten getan ist! ich denke wen sie auf die fans hören und jahreszeiten erst später bringen würde ich sagen spätestens im jahr 2017 wird es jahreszeiten geben

Astrid
15. September 2015 10:11

Kleinkinder fehlen sehr… 🙁

Feisty
15. September 2015 16:57

„Wenn ich mich richtig erinnere haben sich doch auch viele über die Kleinkinde in Sims 3 beschwert und sie eh überspringen[…]“

Selbst wenn man keine Kleinkinder mag, gehören die doch zu einer Lebenssimulation dazu…Ich mag z.B. die Baby Phase nicht, weil die Babys eben naja langweilig sind. Diese Meinung teilen bestimmt auch viele und dennoch gibt es Babys und das ist auch gut so!

Irgendwann gibt es dann am besten keine Kinder mehr, keine Teenager und nur noch junge Erwachsene / Erwachsene.
Am besten auch keine Senioren mehr, weil die sind vielleicht auch langweilig weil sie ja eh bald Sterben…. Wo kommt man da denn hin.

Also mich hat das in Sims 4 wirklich enttäuscht. Das es zu Sims 1 Zeiten so was nicht gab – okay. Das war eine ganz andere Zeit und es war ein Phänomen das so ein Spiel überhaupt möglich ist. Aber spätestens ab Sims 2 wo die Technik vorhanden war eine Lebenssimulation realistisch zu machen, kann man doch nicht im 4. Teil wieder einen Schritt zurückgehen…Im gegenteil es hätte vielleicht noch eine Stufe zwischen Kindern und Teenagern kommen sollen.

Das einzige was ich daraus ziehe ist „Geld macherei“
Sehr schön das es Statistiken gibt wo „wir“ gar nicht reinschauen können und wenn eh nur halbe Wahrheiten präsentiert bekommen (könnten). Wahrscheinlich war es sogar mitunter eine der beliebtesten Altersstufen und was beliebt ist kann man weg lassen, die Leute warten lassen und sie dann später nach langem zittern „gibt es Kleinkinder oder nicht“ die Leute zur Kasse bitten.

Ich hoffe auf ein Kleinkinder Addon und Gott sei Dank gibt es so was wie „Verkaufszahlen“ und dann wird man ja sehen, ob Kleinkinder so unbeliebt sind, wie man einen glauben lässt.

Spoinky
15. September 2015 19:13

Ich schließe mich Feisty an!

Sogesehen könnte jede neue Phase in die Sims herausgenommen werden, nur weil man sagt „Ist sowieso langweilig“.
Cool, ich mag die Senoioren und die Babys nicht, finde sie langweilig und… soll EA die jetzt wieder rausnehmen
oder was!?
Das ist doch Quatsch. Zu einer Lebenssimulation gehören die verschiedenen Phasen des heranwachsens dazu, ob man die jetzt mag oder nicht. Ich würde am liebsten auch nicht alt werden wollen, kann ich mir das aussuchen? Nein! Also lasst die Begründung „Die sind doch eh langweilig“ und argumentiert bitte richtig.

Meiner Meinung nach sollten sie möglichst schnell mit den Kleinkindern heranrückenen
1. Weil es dann wieder was neues gibt und
2. Weil ich sie vermisse

Ist zwar auch keine gescheite Begründung :p, aber was solls!

mechpuppe82
15. September 2015 20:40

Ich finde eh das Sims 4 keine Lebenssimulation mehr ist. Es ist fast nur noch auf witzig gemacht. Man braucht irwie kaum noch was tun. Schade ist das.
Man hat zwar hier und da nachgebessert, aber Innovation gibt es nach meiner Meinung nicht. Dafür wurden zu viele Dinge weggelassen. Wurde zwar einiges nachgepatcht, aber andere Dinge fehlen einfach.
Denke man auch, dass neue Alterstufen erst mit einem art Lebenfreude, das volle Leben-Addon eingebaut werden.
Auch an den Babys wurde gespart. Sie haben zwar wieder Beine, sind aber immer an diesem blöden Bett gebunden und sehen irwie hässlich aus: Groß und fett mit einem riesen Kopf.

Lotusblume
15. September 2015 21:41

Also ich habe auch immer die Baby Phase weggelassen bei sims 2 und 3 weil die langweilig sind,habe sie immer zu Kleinkinder gemacht weil die einfach süß sind vorallem bei sims 3. Nahja und bei sims 4 lasse ich die Babys auch gleich heranwachsen weil sie wie mechpuppe82 schon sagt an das blöde Bett gebunden sind.:( . Ich hoffe ja auch auf so Addon mit Kleinkinder.

Sabine Eichhorn
16. September 2015 11:50

Ich vermisse, ehrlich gesagt, die Kleinkinder auch sehr. Für mich gehören sie einfach in eine Lebenssimulation, wie es Sims 4 auch sein will und soll, dazu. Ich finde es wirklich sehr schade, dass man sie einfach weggelassen hat. Ich spiele zur Zeit auch mehr Sims 3, ist für mich bisher immer noch das beste Spiel, Emotionen hin oder her, die man jetzt bei Sims 4 hat. Ich bin mal gespannt, ob man die Kleinkinder doch noch integriert.

tobirific
16. September 2015 22:55

die sollte mal besser das botox weglassen, ich glaube das benebelt ihre sinne.. ansonsten würde sie ja wohl checken, dass kleinkinder der größte wunsch der community sind.. da können die von ea wohl nicht zugeben das die das in den sand gesetzt haben und versuchen es sich jetzt schön zu reden..

simsfan01
20. September 2015 14:47

Ich vermisse die Kleinkinder auch ziemlich aber noch mehr vermisse ich die offene Welt. Die fehlt mir echt am Meisten…. Ich hab den Sinn von den Ladebildschrimen schon verstanden aber trotzdem find ichs irgendwie blöd, dass man erst einen Ladebildschrim bekommt wenn man seine Nachbarn besuchen will oder so. Mich nervt das mit der Zeit.

HerrSims
25. September 2015 23:52

Wenn ihr eine Lebenssimulation wollt, geht nach draußen. wenn ich Sims spiele, will ich Geschichten erzählen, und einfach Spaß und lustige Situationen erleben, da will ich nicht mein Leben nachspielen. Manche haben auch irgendwie überhaupt nicht die Aussage von ihr verstanden…