$ # MENU
Werbung

Weitere Infos zur Konsolenversion von Die Sims 4 bekannt

Die Entwickler haben weitere Details zur Konsolenumsetzung bekannt gegeben.

& 6 Kommentare

Nachdem gestern offiziell Die Sims 4 für PlayStation 4 und Xbox One angekündigt wurde und es erste Details zum Spiel gab, haben die Entwickler über Nacht via Twitter, im offiziellen Forum und im offiziellen PlayStation-Blog neue Infos zur Konsolenumsetzung veröffentlicht. Wir fassen in diesem Artikel alle wichtigen Details für dich zusammen:

  • Auf auf der Konsole ist Die Sims 4 ein reines Singleplayer-Spiel
  • Es gibt keine direkte Steuerung der Sims, sondern auch auf der Konsole erteilst du den Sims nur Befehle
  • Es wird keine komplett offene Welt geben. Das Nachbarschaftssystem entspricht der PC-Version
  • Im Spiel wird es schon das Festtags-DLC geben
  • Wie wir bereits berichteten, wird es Cheats geben. Viele davon deaktivieren jedoch Errungenschaften, die du auf den Konsolen erhalten kannst
  • Über die DLCs für die Konsole werden die Entwickler noch weitere Infos bekannt geben
    • Inhalte werden jedoch immer zunächst für die PC-Version erscheinen
  • Die Konsolenumsetzung soll keine Ressourcen für die Entwicklung der PC-Version beanspruchen

Die Sims 4 erscheint am 17. November für PlayStation 4 und Xbox One.

Auch interessant

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Weitere Infos zur Konsolenversion von Die Sims 4 bekannt"

Sortiert nach:   neuste | älteste
Simmer226

Statt eine Konsolen version zu entwickeln sollten die Entwickler ihr Fokus auf neue EPs legen.

Dark_Lady

Die Konsolenversion hat nichts mit den EP zu tun, da das bei der Konsole völlig andere Teams sind.

Essi

„Die Konsolenumsetzung soll keine Ressourcen für die Entwicklung der PC-Version beanspruchen“

Viktor Renard

Tja die Glanzzeiten sind vorbei, so wie bei Die Sims 2, wo das Konsolenspiel einen CoOp-Modus und direct control hatte.

Da musste man sich notgedrungen noch Mühe geben, statt faul zu portieren.

Simser 5

Na ja, man hätte auch ein zusätzliches Team für Inhalte für die PC-Version bereitstellen können. Es gibt bestimmt ein Budget, dass für dieses Team nun verwendet wird. Klar, eine Konsolenversion ist ok. Gab es ja auch früher und ist legitim. Aber der Kunde sollte schon das Gefühl haben, dass die Leistung stimmt. Wäre würde schon in ein Restaurant gehen, dass seit drei Jahren an Qualität einbüßt, dann aber ein neues Gericht entwickelt? Dann lieber in das kleine aber feine Lokal. Natürlich mag man sich streiten können darüber, ob der vierte Teil gelungen ist oder nicht. Mir ist es aber momentan zu viel Marketing für zu wenig Inhalt.

wpDiscuz