$ # MENU
Werbung

Community Blog zu Die Sims 3: Inselparadies

Erster Community Blog zu Die Sims 3: Inselparadies zeigt Poolrutsche, Leiter und andere neue Einblicke in die kommende Erweiterung.

& 1 Kommentar
Die Sims 3: Inselparadies

Am gestrigen Nachmittag wurde auf der offiziellen russischen Seite zu Die Sims 3 der erste Community Blog hochgeladen, welcher die grundsätzlichen Themen der im Juni erscheinenden Erweiterung Die Sims 3: Inselparadies aufgreift. Wir haben für euch den gesamten Community Blog mit unseren Worten so gut wie möglich zusammengefasst. Außerdem findet ihr im Anhang vier neue Bilder.

Der Spielfokus in dieser Erweiterung liegt definitiv im Gestalten eines eigenen Inselparadieses und im Bespielen dieses. Die Sims 3: Inselparadies eröffnet euch zum ersten Mal die Möglichkeit, auf dem Meer zu wohnen. Mit einem selbst gestaltbaren Hausboot soll dies möglich gemacht werden. Mit neuen Objekten, wie einer Leiter oder auch einem Kompaktbad. Außerdem seid ihr sogar in der Lage, dieses durch euer Inselparadies zu manövrieren. Der Ozean spielt in Die Sims 3: Inselparadies eine wichtige Rolle.

Durch die vorletzte Erweiterung, Die Sims 3: Jahreszeiten war es zwar ermöglicht worden, auf dem Meer zu schwimmen, allerdings hat es sich damit auch schon erledigt. Mit der kommenden Erweiterung könnt ihr zum ersten Mal seit Beginn der Sims-Serie tauchen gehen. Ihr könnt dabei sogar eurem Sim zuschauen, wie er am Meeresboden entlang taucht und nach versunkenen Schätzen schaut, doch solltet ihr die Pracht nur mit Vorsicht genießen, denn im Ozean warten viele Gefahren, aber auch freundliche Kreaturen, wie Meerjungfrauen auf euch.

Mit den Hausbooten kommen unter anderem auch zum ersten Mal Schnellboote, Ruderboote und Jet-Skis zum Einsatz. Dadurch ist euch auch gewährleistet, dass ihr schnell das Hausboot verlassen könnt, wenn ihr mal zur Arbeit müsst oder auch andersrum, wenn bei euch vielleicht ein Feuer ausbricht, sodass der Feuerwehrmann kurzerhand mit einem Schnellboot vorbeikommt.

Ein weiterer wesentlicher Aspekt in Die Sims 3: Inselparadies sind die Resorts, die eure Sims zum ersten mal leiten können. Sicherlich muss man erst einen Bauplatz für solch ein Gebäude finden, allerdings ist dies leicht getan, da ihr nun auch neue Inseln entdecken könnt, welche unentdeckt mit Nebel bedeckt sind. Habt ihr also eine Insel oder ein Bauplatz gefunden, so könnt ihr loslegen und euer eigenes Resort aufbauen. Ihr könnt wählen zwischen einem Grundstück im Wasser, am Strand oder im tropischen Waldgebiet und habt ihr nun einen neuen Platz gefunden, so erwarten euch viele neue Objekte, zu denen unter anderem auch die Poolrutsche gehört. Diese hält nämlich mit Die Sims 3: Inselparadies endlich Einzug in Die Sims 3. So könnt ihr eure Hotelgäste am Pool einen Drink an der Bar genießen lassen, oder sie über heiße Kohlen laufen lassen, wie es manche von euch vielleicht schon aus Die Sims: Inselgeschichten kennen.

Es werden zahlreiche Facetten des Resort-, bzw. Hotelmanagements aufgegriffen, wozu auch das Einstellen und Feuern von Mitarbeitern gehört. Um auch wirklich neue Kunden an Land ziehen zu können, müsst ihr ein gutes Entertainment-Programm haben und oft wichtige Entscheidungen treffen. Solltet ihr mal die Nase voll von der Leitung eures Resorts haben, so könnt ihr auch selber in einem euren Urlaub verbringen und eure Zeit am Pool genießen oder in schicken Restaurants die Mägen eurer Sims vollschlagen lassen.

Somit sind wir auch am Schluss angekommen. Wir hoffen, euch hat der von uns zusammengefasste Community Blog gefallen und wir wünschen euch noch viel Freude an den Bildern.
Nachtrag: Der Community Blog ist nun auf Deutsch verfügbar.
Die Sims 3: Inselparadies Die Sims 3: Inselparadies Die Sims 3: Inselparadies Die Sims 3: Inselparadies

Auch interessant

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Community Blog zu Die Sims 3: Inselparadies"


Sortiert nach:   neuste | älteste
3 Jahre 6 Monate her

[…] […]

wpDiscuz