Werbung

Angespielt: Die Sims 4 Tiny Houses-Accessoires

Wir haben das neue Accessoires-Pack für Die Sims 4 vorab getestet und stellen dir die Inhalte vor.

& 18 Kommentare

Electronic Arts geht mit der Zeit und widmet sich inzwischen gerne beliebten und trendigen Themen. Ein minimalistischer Lebensstil in kleinen Wohneinheiten ist da gerade ganz oben auf der Liste. Es verwundet deshalb auch nicht, dass sich das neueste Accessoires-Pack für Die Sims 4 dem Thema „Tiny Houses“ widmet. Diese kleinen Häuschen tauchen aktuell in vielen einschlägigen Social Media-Kanälen auf und selbst große Streamingdienste haben den Trend erkannt und passende Doku-Serien produziert.

Mit Die Sims 4: Tiny Houses-Accessoires springt Electronic Arts nun auf den Zug mit auf und ab dem 21. Januar zieht es deine Sims von der großen Villa ins kleine Minihaus. In diesem Bericht stellen wir dir das neue Accessoires-Pack ausführlich vor und prüfen, inwieweit die Umsetzung des Themas gelungen ist.

 Für den Spieltest hat uns Electronic Arts vorab einen Spiel-Code zur Verfügung gestellt. Auf Inhalt und Gestaltung unseres Berichtes hat Electronic Arts jedoch keinerlei Einfluss genommen.

Hauptsache bequem – Neues im Erstelle einen Sim-Modus

Wir haben als erstes zwei Sims für unser Tiny House erstellt und uns mit der neuen Kleidung vertraut gemacht. Generell ist die Kleidung sehr bequem und kuschelig gehalten, deine Sims sollen sich schließlich rundum wohl fühlen. Und wenn schon das Haus voraussichtlich klein und eng wird, warum dann nicht bei der Kleidung für etwas mehr Platz sorgen.

Mengenmäßig sind die Outfits zwischen Männern und Frauen diesmal recht gleichverteilt, was wir begrüßen. Frauen haben insgesamt vier Oberteile, einen Rock, eine Hose und zwei Ganzkörperoutfits. Bei Männern gibt es sechs Oberteile, zwei Hosen und ein Ganzkörperoutfit. An Accessoires kommen zusätzlich noch eine Kette und passende Ohrringe sowie ein Brillengestell hinzu. Schuhe und auch Outfits für Kinder oder Kleinkinder sucht man allerdings vergebens.

Besonders positiv sind uns jedoch die neuen Frisuren aufgefallen. Insgesamt gibt es vier Frisuren für Frauen und zwei für Männer. Alle Frisuren sind kurz oder hochgesteckt, wer hat in einem Tiny House schließlich schon Platz für zig Haarprodukte, hier muss es schnell und einfach gehen. Doch die eigentliche Besonderheit ist, dass alle Frisuren auch für Kinder und Kleinkinder zur Verfügung stehen. Dieses Feature hätten wir uns schon viel eher gewünscht und hoffen, dass auch in künftigen Erweiterungen an die ganz kleinen Sims gedacht wird.

Komfort auf engem Raum – Neuigkeiten aus dem Bau- und Kaufmodus

So ein Tiny House will natürlich auch stilgerecht eingerichtet sein. Hierfür bringt das neue Accessoires-Pack dir insgesamt 34 neue Objekte. Bis auf eine Tür, handelt es sich dabei ausschließlich um Einrichtungsgegenstände für das Innenleben deines Tiny Houses.

Die Objekte wirken modern und einladend sowie durch die dünnen Beinchen an Stuhl, Tisch oder Schrank auch recht schlank. Nichtsdestotrotz nehmen sie in den meisten Fällen genauso viel Platz weg, wie andere Objekte der gleichen Art auch. Passend zum Tiny House-Thema gibt es aber einen Schreibtisch, welcher nur ein Feld lang ist, ebenso wie zwei Kommoden. Auch wenn wir beides schon aus früheren Packs kennen, erleichtern solche kleinen und trotzdem funktionalen Gegenstände doch deutlich das Bauen auf engsten Raum. Die Farben der Möbel sind mit orange, türkis und lila Elementen schön anzusehen, neutralere Farbvarianten mit weiß oder schwarz sind jedoch auch vorhanden.


Als besondere und neuartige Objekte werden dem Spiel Murphy-Betten und multifunktionale Schrankkombinationen hinzugefügt. Die Schränke beinhalten dabei sowohl einen Fernseher, eine Stereoanlage und ein Bücherregal. Die größere Variante steht auf dem Boden und beansprucht zwei Felder an Platz. Die kleinere Variante hängt an der Wand und ist mit einem Feld deutlich platzsparender. Die neuen Klappbetten kommen ebenfalls in zwei Versionen, einmal mit Couch und einmal ohne. Je nach deinen Vorlieben kannst du an die Betten links und rechts auch noch das neue Bücherregal stellen, welches sich nahtlos mit dem Bett verbindet und auch als ein Objekt verschiebbar ist. Gerade das Bett mit der Couch ist durch die doppelte Nutzungsmöglichkeit in der Tat eine Alternative für ein Tiny House. Jedoch musst du bedenken, dass du auf den Feldern, auf welchen sich das Bett ausklappt, nichts platzieren kannst. Das führt durchaus zu einer großen freien Fläche im Tiny House und passt mit dem Konzept nicht hundertprozentig zusammen.

Natürlich haben wir das Murphy-Bett auch gleich ausgetestet und wirklich sehr oft aus- und wieder eingeklappt. Deine Sims klappen das Bett mittels Fernbedienung aus und ein, wobei immer eine kleine Gefahr besteht, dass sie ganz ausversehen mal unters Bett geraten. Die Animation sieht herrlich aus, wir haben herzlich gelacht, unser Sim fand es nicht so wirklich cool. Das Bett ist elektrisch und kann dementsprechend wie andere Elektrogeräte auch kaputt gehen. Wirst du von einem kaputten Klappbett eingeklemmt, steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass die Sache nicht nur mit einer schlechten Stimmung endet, deine Sims können dadurch auch sterben. Geister von Sims, welche durch das Klappbett gestorben sind, lassen übrigens lebendige Sims im Haushalt nicht schlafen, das könnte sehr nervenaufreibend werden. Zum Glück gibt es noch die Option das Bett mit Upgrades zu verbessern, so dass dein Bett quasi unkaputtbar wird.

Leben im Tiny House – das besondere Wohngrundstück

Neben den speziellen Objekten kommt mit dem Accessoires-Pack auch ein neuer Grundstückstyp, das Mini-Haus Wohngrundstück. Wenn du auf diesem Grundstückstyp ein Haus baust, dann wird die Anzahl der Felder gezählt, welche du bebaut hast. Dir wird dabei immer direkt angezeigt, wie viele Felder du schon verbaut hast. Fundamente, Keller, weitere Etagen und Terrassen werden mit einberechnet. Je nachdem, wie viele Felder bebaut sind, wird dein Haus entweder der Kategorie Kleines Haus, Minihaus oder Mikrohaus zugeordnet. Mit den Kategorien sind verschiedene Vorteile verbunden, welche deine Sims genießen können. Dabei gilt, je kleiner das Haus, desto mehr Vorteile.

  • Kleines Haus (max. 100 Felder bebaut)
    • Niedrigere Rechnungen
    • Glückliche, inspirierte und konzentrierte Stimmungen halten doppelt so lange
  • Minihaus (max. 64 Felder bebaut)
    • Niedrigere Rechnungen
    • Glückliche, inspirierte und konzentrierte Stimmungen halten doppelt so lange
    • Fähigkeiten werden doppelt so schnell aufgebaut
    • Alles ist doppelt so komfortabel wie sonst
  • Mikrohaus (max. 32 Felder bebaut)
    • Niedrigere Rechnungen
    • Glückliche, inspirierte und konzentrierte Stimmungen halten doppelt so lange
    • Fähigkeiten werden doppelt so schnell aufgebaut
    • Alles ist doppelt so komfortabel wie sonst
    • Alle Verbesserungen von Beziehungen werden verdoppelt
    • Pflanzen wachsen doppelt so schnell

Die Größe des Grundstücks spielt dabei keine Rolle, du kannst also auch auf einem 64×64 großen Grundstück ein Tiny House errichten und den Rest der Umgebung passend dekorieren. Wenn im Haus kein Platz mehr ist, spricht auch nichts dagegen einige Möbel auszulagern. Falls du für den Anfang etwas Inspiration brauchst, hat Electronic Arts auch dafür gesorgt und so wirst du am Anfang deines Spiels gefragt, ob du ein Mikrohaus mit 30 bebauten Flächen in deiner Sim-Welt platzieren möchtest.

Unser Ersteindruck

Wir waren sehr gespannt auf Die Sims 4: Tiny Houses-Accessoires, endlich mal wieder ein Accessoires-Pack mit einem interessanten Thema. Jetzt stellten sich nur noch die Fragen: Wie gut wurde die Thematik auch umgesetzt? Und sind deine Sims mit den neuen Möbeln nun optimal für den Einzug in ein Tiny House ausgestattet? Unsere Antwort lautet: das waren sie davor auch schon. Das Prinzip auf engsten Raum zu bauen, ist für Die Sims-Reihe nicht neu. Spiel-Ideen wie die 6×6 Challenge, bei welcher dein Haus nicht größer als 6×6 Felder sein darf, gibt es schön länger und auch mit den bisherigen Gegenständen war diese Challenge gut machbar. Die neuen Tiny House-Objekte, wie der Kombinationsschrank aus TV, Stereoanlage und Bücherregal helfen allerdings ein bisschen. Beim Klappbett sieht die Situation dann leider etwas anders aus, denn durch den Platz, welcher vor dem Bett nicht bebaut werden kann, entsteht eine große Lücke, ohne wirkliche Funktion. Dies trifft vor allem auf das Murphy-Bett ohne Couch zu. Schade ist auch, dass es kein Single-Bett mit Klappfunktion gibt. Wir hätten es interessant gefunden, an dieser Stelle eventuell die lang ersehnten Hochbetten einzuführen. Ein Hochbett mit Platz für Schreibtisch oder Couch darunter fänden wir hier perfekt.

Nichtsdestotrotz überzeugt Electronic Arts mal wieder mit der Optik. Sowohl die Kleidung als auch der Objektstil gefallen uns ausgesprochen gut. Egal ob kleines oder großes Haus, diese Möbel werden wir sicherlich öfter benutzen. Wir hätten uns vielleicht auch noch ein paar mehr Objekte für den Bau eines Tiny Houses gewünscht, wie Fenster oder Reifen für die typische Wagenoptik. Eine noch kleinere Möglichkeit Toilette und Dusche zu kombinieren, wäre dann das Tüpfelchen auf dem „i“ gewesen.

Unser Highlight aus dem Accessoires-Pack ist aber sicherlich der neue Grundstückstyp. Wir finden es super, dass es drei verschiedene Abstufungen von Hausgrößen gibt und die Vorteile lohnen sich wirklich. Gerade der verdoppelte Aufbau von Fähigkeiten wird für den Spielverlauf deiner Sims unglaublich nützlich sein. Vor allem, wenn du gerade anfängst mit einem Sim zu spielen und dir eh nur ein kleines Haus leisten kannst, macht es Sinn diese Grundstücksart zu wählen, um die Vorteile abzugreifen.

Insgesamt fällt unser Fazit für das neue Accessoires-Pack recht positiv aus. Auch wenn wir noch mehr Potential in dem Thema sehen, hat Electronic Arts ein gutes Accessoires-Pack zusammengestellt, welches dein Spiel wunderbar ergänzen wird.

Die Sims 4: Tiny Houses-Accessoires erscheint am 21. Januar 2020, um 19 Uhr als digitaler Download bei Origin. Ab dem 4. Februar 2020 kommen dann auch Konsolenspielerinnen und –spieler auf den Geschmack. Das Accessoires-Pack wird 9,99 Euro kosten.

Auch interessant

18
Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentar-Threads
4 Thread-Antworten
0 Follower
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
16 Comment authors
neuste älteste
Kexin28

Die Möbel sind ja recht schön, aber ich hatte mir wirklich mehr von dem Thema versprochen. Ein echtes Tiny House braucht viel mehr an Bau und Kaufobjekten. Frisuren und Kleider hätte man da meiner Meinung nach weg lassen können.
Fehlen tun mir, wie ja auch dem Team hier, die Stockbetten, die Dusch/WC Kombi, auch Leitern und Schiebetüren währen passend und hatte ich erhofft. Küchenwaschbecken mit Spülmaschine kombiniert. Badezimmer Waschbecken mit Waschmaschine kombiniert. Schränke die unter die Treppe passen, ect.
Die Möglichkeiten währen auf jeden Fall groß…..

Kaufen werde ich es mir aber dennoch, den wie gesagt, schön sind die Sachen ja 😉

mechpuppe82

Das stimmt, statt Klamotten und Frisuren hätten sie noch ordentlich den Baumodus füttern können, mit kleinen Fenstern und Türen und anderen praktischen Dingen. ATS 4 hat sich dem Thema auch angenommen, und genau das getan

Ina

Bin ganz deiner Meinung und war ehrlich gesagt etwas enttäuscht als ich das gesehen habe. Mir wären auch div. Möbel lieber gewesen als Klamotten und Frisuren.

mechpuppe82

Hab eben mal schnell überflogen…….das mit den kleinen Grundstücktypen ansich ist ja klasse……..aber gleichzeitig wieder so cheaty………ich finde da hätten nur billigere Kosten schon gereicht. In echt ist ja eine kleine Butze auch nicht gleichzeitig gemütlicher und besser…..obwohl ich gern auf kleinen Grundtücken und kleinen Häusen spiele. Wenn das in echt so wäre…….würde noch kaum einer eine große Wohnung wollen lach……..

Gertie

Mich ärgert immer wieder dass die Farben zu den vorhandenen Objekten im CAS und Baumodus nicht angepasst werden. Es gibt jetzt so viele neue Farben die die „alten“ Objekte nicht haben. Mit einem Farbrad wäre das kein Problem 🙂 Und die Tür hätten sie sich auch sparen können. Es gibt ja keine passenden Fenster dazu. Und wegen den Schuhen: Im EP City Living (mir fällt gerade der deutsche Name nicht ein :)) gibt es schöne bequeme Schuhe die hätten einfach farblich angepasst werden können.

Melisendre

Ich habe das Gefühl, daß sie sich viel zu sehr auf die Optik konzetriert haben als auf die Funktionalität und das Konzept der Tiny Houses.
Schön wären Modulssyteme, die man beliebig zusammenstellen kann. Oder viel mehr Objekte zum an die Wand hängen. Gerade geräumige Regale fehlen mir. Die beiden im Pack sind zwar hübsch, sind aber schon voll mit Deko.
Wendeltreppen wären auch schön gewesen.

Hochbetten statt Klappbetten wären mir auch lieber gewesen. Dafür hätte ich gern auf die neue Todesart und den Geist verzichtet. Die bringen mir keinen Mehrwert im Spiel.
Warum sind die Klappbetten überhaupt elektronisch? So kann man sie nichtmal abseits des Netzes benutzen.

Am praktischten für dieses Thema finde ich die neuen Buchstützen aus dem letzten Patch. Jetzt braucht man endlich kein komplettes Bücherregal mehr, um Bücher zu lagern.

Kaufen werde ich mir das Pack trotzdem, weil mir die Möbel gefallen und wegen der neuen Grundstücksart.

Schnattchen

Also mir gefällt es auch sehr gut. Gut es fehlen manche Dinge die super zum Thema gepasst hätten. Ich denke aber da wird mit den nächsten Erweiterungen noch das eine oder andere dazu kommen. Für 9,99 € finde ich es schon sehr inhaltsreich und deshalb freue ich mich dieses Pack morgen herunterzuladen.

LG Schnatti

Rosa_UrbZ

Ich kann schon gar nicht mehr zählen wie viele Packs mir inzwischen bei Sims 4 fehlen.

Ich finde die Ideen hier sehr gut z.B. das was Kexin28 o. Melisendre schreiben. Das sind super Ideen! Ich habe das Gefühl da kennt sich auch jemand ein bissl aus und sowas hätte auch mit bei sein sollen. Wieder nur mit n halben Arsch EA. Aber naja das kennt man ja.

Ich finde auch das zu viel für den CAS gemacht wurde. Diese Arbeit hätte man in Möbel stecken können gerade auch weil es ja eigentlich um Tiny Häuser geht.

“ Beim Klappbett sieht die Situation dann leider etwas anders aus, denn durch den Platz, welcher vor dem Bett nicht bebaut werden kann, entsteht eine große Lücke, ohne wirkliche Funktion.“
Das dachte ich mir schon fast. *dickes Facepalm* 😀

Sarah

Ich denke es ging Ihnen nicht wirklich um „Tiny Houses“, sondern, dass sie nur den Begriff als Titel gewählt haben weil es eben im Moment so beliebt ist und zu den beigesteuerten Möbeln passt und alle fallen wieder drauf rein, warum sollte EA sich da noch Mühe geben, die Spieler kaufen doch eh alles, tja selbst schuld!
Ich warte bis S5 dannn ist S4 billig dann passt das Preisleistungsverhältnis auch.

P00ns

Dir Möbel sehen toll aus, die Klamotten nicht so.
Ein Klappsofa, was man auch als Bett nutzen kann hätte ich cool gefunden. Oder einen ausziehbaren Esstisch.
Dieses Camping Klo Waschbecken und Dusche in einem Dings aus die sims 3 hätte auch noch gut reingepasst.

abeille489

Danke für den tollen Bericht und die Übersicht!

RobertaSim

Danke, für deinen Spielbericht!
Für 10€ angemessen geliefert. Schön, das die Kids und Toddler diesmal auch im CAS bedacht wurden.
Gestern abend habe ich mir die Video-Vorstellung angesehen und dank der kleinen Tipps der Sim-Gurus können meine Sims nun auch in einem größeren Haus die Vorteile eines Mikro-Hauses genießen. 😉
Leider ist die Galerie zur Zeit blockiert. Scheint wohl doch nicht so zu funktionieren nach dem Patch.

alexxoxoo

Ich finde das Pack eigentlich sehr gut gelungen, ein paar Chancen haben sie dennoch versäumt wie zum Beispiel Stockbetten finde ich.. Aber alles in allem macht es Spaß finde ich. Für 9.99€ finde ich kann man es sich schon kaufen 🙂
Habe auch ein kleines Review Video auf meinem Youtube Kanal: https://youtu.be/Zbi-s9df7OQ
Falls jemand die Sachen mal in Action sehen möchte 🙂

Ina

Tolles Video 😀 Siehst sehr sympatisch aus 🙂

kasha

„Natürlich haben wir das Murphy-Bett auch gleich ausgetestet und wirklich sehr oft aus- und wieder eingeklappt.“ Hihi, das stelle ich mir sehr mühsam vor, für den Spielbericht immer wieder das Bett aus- und einzuklappen, bis endlich die gewünschte Animation kommt! Danke für die investierte Zeit 🙂 schaut witzig aus.

VaniVBD

Ich habe mir heute das Pack runtergeladen und dass Problem, dass mir die neue Grundtücksart nicht angezeigt wird.
Ich war auf einem leeren Grundstück und wollte es als Tiny-Grundstück machen, aber erscheint nicht in der Auswahl.

Hat das noch jemand ? Oder kann mir jemand ein Tipp geben ?

Dark_Lady

Das liegt an inkompatiblen Mods.

JoyJoy1988

Also ich hab es mir geholt und bin so genervt von dem Bett. Jede Nacht, wirklich JEDE geht das doofe Ding Kaputt. Heißt entweder jeden Morgen reparieren oder jeden Tag um die 1000 ausgeben für nen neues. An sich ist es ansonsten echt gut und mag Mini Häuser gern, auch wenn ich anderen zustimmen muss das man mehr drauß hätte machen können aber ja gut..für 10 Euro ist es Okay. Nur dieses Bett… hoffe gibt nen Cheat oder irgendwann ein Mod damit das nicht mehr so oft ist. Mal ist es ja auch Okay aber ständig ist es halt nur Nervig und grad für ‚arme‘ sims doof.