Die Sims 5 möglicherweise mit Abo-Service?

Maxis sucht viele neue Entwickler für Die Sims 5. Die Stellenausschreibungen lassen spannende Details erkennen.

42 Kommentare geschrieben von Micha

Dass ein Nachfolger von Die Sims 4 in Arbeit ist, ist soweit ein offenes Geheimnis. Die Sims 4 erschien 2014 und läuft damit schon länger als jede andere Sims-Generation. Zudem spricht Electronic Arts selbst gerne von einem „zukünftigen neuen Die Sims-Titel“, ohne dabei natürlich direkt „Die Sims 5“ zu sagen – was jedoch sehr wahrscheinlich der Name dieses Spiels sein wird.

Maxis, das Entwicklerstudio hinter den Sims-Spielen, hat in den letzten Tagen viele neue Stellenausschreibungen veröffentlicht, auf die uns unsere Kollegen von SimsCommunity aufmerksam gemacht haben. In fast allen Bereichen der Spielentwicklung sucht man Unterstützung für ein neues Sims-Spiel. Dabei ist ersichtlich, dass kein Erweiterungspack für Die Sims 4 gemeint ist. Interessant ist dabei, dass Maxis für das Prototyping des neuen Spiels die Unreal Engine verwendet. Mit Hilfe dieser Engine wurden schon zahlreiche Spiele umgesetzt, beispielsweise die Mass Effect-Reihe, Fortnite oder A Way Out. Ob die Unreal Engine am Ende aber auch für das fertige Spiel genutzt wird, ist derzeit nicht bekannt.

Aktuell sucht Maxis einen Senior CAS Artist, der den Look der neuen Charaktere und ihrer Outfits maßgeblich mitbestimmen soll. Zudem suchen die Entwickler auch einen neuen Game Developer. Hier gibt es bei den Job-Voraussetzungen spannende Details. Denn die Bewerber sollten Erfahrung (und Begeisterung) in der Umsetzung von „Geschäfts-/Vertriebsmodellen wie Abo-Diensten und plattformübergreifenden Spielen“ mitbringen. Dass es ein Die Sims 5 auch auf Konsole geben wird, dürfte außer Frage stehen. Spannend ist jedoch, dass EA womöglich mit Abo-Diensten liebäugelt, die ins Spiel integriert werden könnten. Wichtig ist an dieser Stelle: das heißt nicht, dass es so etwas geben könnte. In der Stellenausschreibung werden Abo-Dienste als ein Beispiel genannt. EA selbst hat schon einmal über einen Onlinemodus für ein Die Sims 5 nachgedacht. Denkbar ist, dass hier ein Abo-Dienst mit überlegt wird. 

Die Entwicklung von Die Sims 5 scheint also im vollen Gange zu sein. Mit einer zeitnahen Veröffentlichung ist aber noch nicht zu rechnen. 

Beteilige dich an der Diskussion

42 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
elCorvin
25. Januar 2021 18:25

Wenn wirklich ein Abo_Modell kommen sollte, werde ich das Spiel nicht mal mit einer Zange angreifen.

NiniGranini
25. Januar 2021 19:26

whoop whoop
Bin seit Sims 1 ein großer Fan und finde diese News super ^.^

Moonrise
25. Januar 2021 20:28
Antwort auf  NiniGranini

bin auch seid im Jahre 2000 wo Die Sims 1 raus kam ein großer Fan und spiele seid dem viele Jahre Die Sim aber bei Die Sims 4 war ich schon enttäuscht und bei Die Sims 5 bin ich sehr skeptisch glaube das es nicht besser wird sondern evl schlechter.
1. es wird Teurer.
2. zu wenig Inhalte im Spiel.
3. man verliert schnell die Lust.
Was ich damals bei Die Sims 1, 2 und 3 nie hatte im gegenteil ich hab es sehr gesuchtet und bei Die Sims 5 weiß ich nicht ob ich mir das überhaupt hole bin auch traurig das es in negativen verändert hat aber hab noch Hoffnung, damals war ich enttäuscht das in Die Sims 4 keine Autos sind und bei Haustiere keine Pferde waren was in Die Sims 2 und 3 Autos hatten und in Die Sims 3 Pferde.

SimsPlayer
26. Januar 2021 11:06
Antwort auf  Moonrise

An Moonrise
Dann solltest du dir „Paralives“ holen, wenn es irgendwann rauskommt, denn da werden all diese Dinge schon gleich im Hauptspiel drin sein (Autos, Hunde, Katzen, Pferde und noch mehr). 🙂

Moonrise
26. Januar 2021 11:51
Antwort auf  SimsPlayer

Danke für den tipp SimsPlayer 🙂

SimsPlayer
26. Januar 2021 12:29
Antwort auf  Moonrise

Sehr gerne, Moonrise. 🙂

nena
26. Januar 2021 23:44
Antwort auf  Moonrise

Wie wahr, du sprichst mir aus dem Herzen.

Melisendre
25. Januar 2021 20:31

Daß es irgendwann ein Sims 5 geben wird ist ja nicht wirklich überraschend. Ich hoffen nur, daß es kein Abo System geben wird. Mit so etwas hätte ich durchaus meine Probleme.

giftigeratte
25. Januar 2021 21:23

Von Sims 1 bis sims 4 spiele ich bis heute aber noch Sims 5 zu holen ? weiss ich wirklich nicht und ich glaube ich mach das auch nicht, ich bleibe bei Sims 4 und bin damit zufrieden als nochmal eine weitere Generation von Sims zu holen.
Sims 5 wäre mir zu nervig

Sims-Fan
25. Januar 2021 22:12

Sims 2 und 3 habe ich auch total gesuchtet. Einmal habe ich die ganzen Sommer lang nur Sims 3 gespielt. So das ich danach erstmal nur 2 Stunden am PC ausgehalten habe. Dann haben mir die Augen gebrannt. Ich muss sagen die beiden Teile sind noch die besten. Wäre Sims 2 in den Grafikstil von Sims 4, wäre es mega. Aber Sims 5 werde ich mir auch nicht mehr holen.

NichtErnieSondernBert
28. Januar 2021 21:28
Antwort auf  Sims-Fan

@Sims-Fan

Hast du dir mal den Mod angeschaut für die Sims 2?
https://www.simsnetwork.com/tools/graphics-rules-maker

Hat mir echt spaß gemacht und mein PC hatte keine Probleme mit sehr hohen Grafikeinstellungen.

Kartummel
25. Januar 2021 22:31

Hallo erstmal und danke für die interessanten Neuigkeiten!
Also ich persönlich finde, dass die Entwickler erst sich um die Sims 4 kümmern sollte und nicht gleich einen Schritt weiter denken. Die Sims 4 bietet so viele Möglichkeiten und ich habe viel Spaß am Spiel, aber sie sollten vielleicht erst Die Sims 4 „richtig“ fertigstellen, bevor sie sich ins nächste Projekt stürzen. Ich selber würde mir wahrscheinlich die Sims 5 nicht kaufen (ein Online-Modus interessiert mich nicht und ein Abo ebenfalls nicht). Aber jedem das Seine. 🙂
LG Kartummel

Tinaphil
26. Januar 2021 4:39
Antwort auf  Kartummel

Hallo erstmal, ganz deiner Meinung

Rosa_UrbZ
27. Januar 2021 11:51
Antwort auf  Kartummel

Was glaubst du wie es bei Sims 2 und 3 ablief? Da war auch noch potenzial. Spielst du erst seit Sims 4?

Kartummel
27. Januar 2021 13:18
Antwort auf  Rosa_UrbZ

Hey Rosa_Urbz,
ja, ich spiele erst seit Sims 4. Ich bin noch ziemlich jung und die Sims 3 habe ich nur einmal gespielt.
LG Kartummel

Rosa_UrbZ
27. Januar 2021 18:56
Antwort auf  Kartummel

Verstehe. Das erklärt einiges. 🙂

mechpuppe82
26. Januar 2021 0:10

Bloß kein Abo-Zeugs….mit sowas kann man mich schnell loswerden: Ein Grund warum ich bestimmte MMOs nicht spiel…
Aber vielleicht ist dieses Parasims ja irwann mal fertig…

mechpuppe82
26. Januar 2021 0:17
Antwort auf  mechpuppe82

Vielleicht steig ich auch eh aus bei Sims 5… wenn es nicht wirklich besser sein sollte, auch wenn ohne Abo-Gedöns… ich konzentrier mich lieber dann auf die Vorgänger und andere Spiele

DerMonte
26. Januar 2021 15:32
Antwort auf  mechpuppe82

Fände MMO-Features eigentlich nicht schlecht. ABER es darf halt nich so zwang sein wie beim letzten SimCity… ^^

mechpuppe82
27. Januar 2021 5:29
Antwort auf  DerMonte

Das war ja zumindest kein Abo bei Simcity

Dark_Lady
26. Januar 2021 9:44

Abomodell bzw groß ingame-Käufe beim Steckenpferd kann EA eigentlich nicht machen, wenn die ihre Kernzielgruppe nicht verlieren wollen – um Onlinegeschäfte zu tätigen braucht es ein gewisses Mindestalter und das hat die Kernzielgruppe noch nicht.

Melisendre
26. Januar 2021 10:04
Antwort auf  Dark_Lady

Das ist eigentlich kein Hinderungsgrund. In den ganzen MMOs laufen genug Minderjährige rum und Guthabenkarten kann man in jedem Supermarkt kaufen, dafür braucht man keinen Personalausweis.
Die Frage ist eher ob in so einem Modell auch Mods möglich wären und ich denke eher nicht. Ich glaube, damit würden sie viele Stammspieler abschrecken.

Dark_Lady
26. Januar 2021 10:50
Antwort auf  Melisendre

das wäre dann aber kein Abo, wenn man es mit Guthabenkarten zahlen kann – Abo ist ja eine wiederkehrende, regelmäßige Abbuchung.
Frage wäre halt auch, wie teuer es dann wäre im Hinblick auf Taschengeld – und ob es sich wirklich lohnt.
Kennt einer Zahlen, wie gut das EA Access im Bereich Sims 4 läuft? Weil das ist ja schon ne Art Abo – zahlen, um spielen zu können, ohne die Spiele selber zu kaufen.

Melisendre
26. Januar 2021 11:13
Antwort auf  Dark_Lady

Wenn sie das wirklich machen denke ich, daß sie Bezahlmodelle finden werden, die auch Minderjährige nutzen können.

DerMonte
26. Januar 2021 15:21

Könnte gar nicht sagen, ob ich für oder gegen ein Sims-Abodienst wäre. Dafür bräuchte zumindest ich mehr Details, was das eigentliche System dahinter ist und wie die Preise aufgebaut sind. Bin zwar gerade was EA angeht zwar auch kritisch dazu eingestellt, sehe aber eher einen möglichen online Fokus, gerade nach der SimCity 2015 Geschichte, als noch problematischer.

Man kann generell sagen, dass es zum Glück Paralives gibt.

nena
26. Januar 2021 18:07

Ok als über 20 Jahre Simsspielerinn, schon tief enttäuscht über Sims 4, das ich seit dem Uni Pack, aufgeben habe, wäre nun meine Sims 5 Hoffnung auch zunichte. Ok weiterhin nicht so schlimm, lernte viele andre gute Spiele kennen und Lieben, da brauche ich kein Sims mehr. Sims 2 und 3 spiele ich noch gelegentlich, und freue

mich auf Paralives dazu, aber Sims in Zukunft, ist wohl , sollte es so sein, für mich entgültig schluss. Habe seit Sims 1 bis 3 immer alles mit allem gekauft, Sims 4 bis zu Uni auch, weil ich da immer hoffte, es käme doch mal was bessers, aber ja heut bin ich froh, weg gekommen zu sein , von Sims 4. Eigentlich schade, von EA, aber sehe , dass ihnen die Kundschaft egal ist, den langjährige , ältere Spieler, die von anfang an dabei waren, kenne ich bald niemand mehr der dabei ist, vieleicht gewollt von EA, junge Leute bringen wohl mehr Geld in die Kasse, ( gibt ja nur noch halbe Erweiterungen, aber selben Preis, wie eh.) oder langjährige Spieler, die alle Vorgänger spielten, und das wirckliche Sims war.

Wotan_von Edelburg
27. Januar 2021 2:12

Wurde Maxis nicht seit 2015 von EA dicht gemacht?

Rosa_UrbZ
4. Februar 2021 10:44
Antwort auf  Wotan_von Edelburg

Ja deswegen wunderte ich mich auch

Nacie
27. Januar 2021 10:12

Ich warte und freue mich auf ein Sims5. Sims 2 war mein Lieblings Spiel. Sims 3 fehlte mir immer die langzeit Motivation, dass hat sich in Sims 4 leider noch verschlimmert, obwohl ich die Grafik und Erstellungsmöglichkeiten dort Traumhaft finde. Optimal wäre ein Sims2 in Grafik von Sims4 mit der offenen Welt von Sims3 hihihi.
Habe Hoffnung das Sims5 ein gutes Spiel werden könnte (hoffen wir es) und EA wieder mehr auf Details und Tiefsinnigkeit geht. Gerade in Sims2 waren es immer wieder die Kleinigkeiten die einen erfrischt haben. Sei es die kleinen Filmszenen zwischendurch, Privatschule wo der Direktor nach Hause kam, Teenager wurden nachts von der Polizei nach Hause gebracht, Partys waren Top oder Flopp und wieso oder weshalb war nicht immer sofort ersichtlich. Sims4 finde ich hat zu wenig von alldem und alles ist irgendwie immer offensichtlich beeinflussbar oder vorhersehbar. Spieltiefe = 0.

Gegen ein Abo-Modell habe ich jetzt erst einmal nichts. Da kommt es dann drauf an inwiefern es umgesetzt werden würde. Ein Zwang wäre ein No-Go und ist sehr unwahrscheinlich. Wer weiß ob es kommt bzw wie es denn eingesetzt werden KANN. Lassen wir uns überraschen.

Liebe Grüße <3

Rosa_UrbZ
27. Januar 2021 11:40

Ich lese nur die Überschrift und denke, ist denn schon der 1. April? XD

Sims 5 Online mit Abo? Nein danke! Dann wird es doch wohl eher Paralives bei mir.

Rosa_UrbZ
27. Januar 2021 11:57
Antwort auf  Rosa_UrbZ

Also ich meine, habe üüüüberhaupt nichts gegen einen Online Spielmodus, aber mit Abo, nein danke. Da bin ich weg. Spiele auch keine MMORPG’s mit Abo.
Mit anderen zusammen zu spielen würde ich mega gut finden. Mit meiner Mutti oder mit meinen Freunden oder auch mit Randoms. In eine andere Nachbarschaft rein zu schauen wie derjenige sie gestaltet hat und mein Sims dann auch zu sehen ist wäre mega interessant. 😀

Liebeslottchen
30. Januar 2021 18:37
Antwort auf  Rosa_UrbZ

Geht mir genauso. Mit Abo Service bin ich raus.

nena
31. Januar 2021 13:05
Antwort auf  Rosa_UrbZ

So sehe ichs auch, und bitte wieder das liebliche von den Vorgänger, das hatte Sims 4 nie.

DarkRyxu
27. Januar 2021 12:26

AboModell ist doch nur logisch… Schliesslich wurd auch schon angedeutet das ne MultiplayerKomponente dazukommt.. und die will EA bezahlt wissen.
Denk mal, der SinglePlayer, dürfte trotz allem ohne Abo spielbar sein..

Rosa_UrbZ
31. Januar 2021 22:28
Antwort auf  DarkRyxu

GTA 5 kriegt das auch ohne Abo hin und andere Spiele auch…. Bloß weil es Online oder Multiplayer ist, muss das nicht heißen das man immer bezahlen muss……

Markus
2. Februar 2021 22:35

Also ich denke, dass es höchstens eine Subscription für zusätzliche Online Feature geben wird. Quasi on top als Game as a Service.
Das Basegame wird mit ziemlicher Sicherheit ganz normal ohne Abo erscheinen.

Ich bin jedenfalls sehr gespannt. Durch das Entfallen der frei begehbaren Stadt und der Fahrzeuge bin ich mit Sims 4 irgendwie nie richtig warm geworden.
Vllt würde ich nochmal einsteigen bei Sims 5

Schnattchen
3. Februar 2021 15:28

Sollte es Abo werden, bin ich raus. Ich bin seit Sims1 bei den Sims und mir ist aufgefallen, dass seit Sims3 die Spielfehler nie richtig beseitigt werden. Sims4 ist mittlerweile so verbugt, dass es einfach kein Spaß mehr macht, längere Zeit eine Generation zu spielen. Als Sims4 raus kam, gab es für Sims3 noch ein oder zwei Updates und der Rest der Bugs blieb. In Sims4 wird es nicht anders werden. Auch finde ich, dass es immer schlimmer wird. Deswegen sage ich, ich bin bei Sims5 wohl nicht mehr dabei, schon gar nicht wenn es über ein Aboservice läuft.
Wenn es wie bei Sims3 mit einem Store läuft und man sich da Sachen holen kann, die einen gefallen, dann würde ich das nicht schlecht finden. Aber Abo, mit monatlichen Kosten? Nein, danke!

Ich werde dann wohl auch zu Paralives wechseln. Das habe ich schon länger vor. Ich hoffe das es Ende dieses Jahr noch kommt.

Ina
3. Februar 2021 15:56

Ich werde mich da vorab über ein Abo erst gar nicht aufregen, denn mal abwarten was da wirklich kommt und WENN ein Abo kommt, wie das dann final aussehen wird und ob es sich für mich auszahlt, denn derzeit spiele ich nicht wirklich die Sims…

Ina
3. Februar 2021 15:57
Antwort auf  Ina

Was mir noch einfällt… Ich hoffe, dass die Cheats bleiben, wenn ein Sims 5 eventuell online möglich wäre.

floryan
22. Februar 2021 13:34

Ich denke es wäre gut beides anzubieten, also Abo, aber auch die Möglichkeit, alle Titel auf den bisherigen Weg zu erwerben. Ich finde ein Abo gar nicht so schlecht. Wenn für einen Beitrag einmal im Monat alle Packs enthalten sind würde ich es machen, je nachdem wieviel es monatlich kostet.
Und man kann nur hoffen, dass EA sich den Unmut der letzten beiden Generationen zu Herzen nimmt. Kann ich mir aber gut vorstellen, dass sie es diesmal schaffen mehr Dinge in Sims 5 zu vereinen (zB Open World). Die heutige Rechenpower gibt das ja auf jeden Fall her. Längst überfällig.
Zudem wird EA sich unter Druck fühlen wegen Paralives. Das hat doch sehr viel Aufmerksamkeit bekommen und alle (inklusive mir) fiebern dort auf ein Release hin. Das, was man bisher sieht macht einen super Eindruck. EA wird schauen und daran arbeiten, dass nicht alle Sims-Spieler zu Paralives abwandern. Egal, wie Sims 5 wird, Paralives werde ich mir holen. Allein um so ein Indie-Projekt zu unterstützen. Wird Zeit, dass ein konkurrenz-fähiges Produkt auf dem Markt kommt. EA hat schon zu lang das Monopol in dem Bereich. Deshalb können sie auch machen was sie wollen.

Quengelgoere
2. März 2021 17:09

Wenn es so etwas wäre, wie Die Sims 1 Online, würde endlich mein Traum in Erfüllung gehen!
Soviele Jahre warten wir schon auf Sims 5!
Ich hoffe, daß die Kamera-Schwenkung wieder so ist, wie in Sims 3, das war leider (trotz angeblicher Änderung in „Optionen“) nicht wirklich in Sims 4 möglich, was mich SEHR störte! Die Sims Sims 5 wäre doch gerade in der Corona-Zeit ein Riesen-Erfolg!