Rückblick: Highlights und Lowlights des Die Sims-Jahres 2022

2022 hatte große Aufreger und noch größere Überraschungen parat. Wir schauen zurück auf die spannendsten Sims-News in diesem Jahr.

29.12.2022 | 19:27 Uhr 9 Kommentare

Ein weiteres Jahr mit den Sims neigt sich dem Ende entgegen. In insgesamt 170 Artikeln haben wir dich stets auf dem Laufenden gehalten und über alle wichtigen Neuerungen und Leaks aus der Sims-Welt berichtet. Und davon gab es 2022 allerhand. Wir werfen einen Blick zurück auf zwölf spannende Sims-Monate.

Der größte Aufreger des Jahres ist ein Gameplay-Pack

2022 startete eigentlich recht vielversprechend: nach einem sehr interessanten Set rund um das Thema Karneval teaserten die Sims-Entwickler Anfang Februar ein neues Gameplay-Pack an: in Die Sims 4: Meine Hochzeitsgeschichten kannst du für deine Sims den großen Tag planen, mit allem drum und dran. Nach dem Trailer, der durchaus sehr positiv aufgenommen wurde, folgte der erste Aufreger: das Gameplay-Pack solle nicht in Russland erscheinen. Grund dafür sei ein Gesetz, das in Russland verbiete, Kinder und Jugendliche mit Inhalten zu bewerben, in denen Homosexualität als gesellschaftliche Norm vermittelt werde. Im Mittelpunkt des Trailers für Die Sims 4: Meine Hochzeitsgeschichten stand ein homosexuelles Pärchen.

Am Ende konnte das Pack doch in Russland erscheinen und wurde um eine Woche verschoben. Offiziell, um an der Lokalisierung zu arbeiten. Inoffiziell wollte man wohl noch viele Bugs fixen, denn: das Gameplay-Pack war ein Bug-Desaster. Unseren Anspiel-Bericht zum Pack konnten wir nicht vervollständigen, da wir es schlichtweg nicht hinbekommen haben, eine Hochzeit zu feiern. Und auch zum Release gab es noch so viele Fehler, dass wir am Ende eine Liste mit Community-Mods zusammenstellten, welche das Gameplay-Pack soweit spielbar machten. Tatsächlich sollte es bis Ende März dauern, bis es ein offizielles Update gab, welches die größten Fehler des Packs behob.

Zwei Überraschungen im Sommer

Fast das komplette Gegenteil von Die Sims 4: Meine Hochzeitsgeschichten war hingegen Die Sims 4: Werwölfe. Die Ankündigung wurde sehr wohlwollend aufgenommen. Der Livestream der Entwickler zeigte viel Liebe zum Detail und das Pack an sich ist sehr stimmig geworden. So fiel auch unser Anspiel-Bericht überraschend positiv aus, da das Thema Werwölfe sehr umfassend behandelt wird.

Parallel zum Werwolf-Pack sorgte im Juni ein anderes Thema für viel Gesprächsstoff: der Name The Sims 4 High School tauchte in diversen Onlineshops auf und verriet damit das Setting für die nächste große Erweiterung. Die offizielle Ankündigung folgte dann auch schon Ende Juni.

Große kostenlose Neuerungen

Neben all den kostenpflichtigen Inhalten gab es 2022 aber auch zwei große kostenlose Spiele-Updates für alle Spieler. Im März wurden die Nachbarschaftsgeschichten stark ausgebaut. Die nicht gespielten Sims sind seitdem noch eigenständiger, bekommen Nachwuchs oder wechseln zum Beispiel den Job. Das zweite große kostenlose Update erschien im Sommer und erweiterte den Baumodus um eine ganz besondere Neuerung: erstmal in der Sims-Geschichte stehen runde Wände zur Verfügung.

Ein Blick auf die Zukunft der Sims

Das wohl größte Highlight des Jahres fand im Oktober statt. EA veranstaltete den Behind The Sims Summit, einen großen Livestream, der an eine Apple Keynote erinnert. Darin teaserte man nicht nur weitere Packs sowie eine neue Altersstufe für Die Sims 4 an und stellte das Basisspiel kostenlos für alle zur Verfügung. Es gab tatsächlich einen ersten, sehr frühen Einblick in die fünfte Sims-Generation, die unter dem Arbeitstitel The Sims Project Rene (für Renaissance) läuft. Gezeigt wurde ein Teil des neuen Baumodus, in dem Spieler plattformübergreifend miteinander spielen können. Zudem lassen sich Objekte modular anpassen und die freie Farb-Auswahl wird wohl wieder zurückkehren. Bis die nächste Sims-Generation erscheint, wird jedoch noch sehr viel Zeit vergehen.

Darüber hinaus gab es natürlich wieder allerhand Sets (die Accessoires-Packs sind wohl tot), diverse Updates mit neuen großen und kleinen kostenlosen Inhalten und einige wenige neue Szenarien. Wir sind gespannt, welche Packs uns 2023 erwarten und freuen uns darauf, dir darüber berichten zu können. Wir gehen stark davon aus, dass auch mindestens wieder ein Leak dabei sein wird und wer weiß, vielleicht ermöglichen die Entwickler auch weitere Einblicke in The Sims Project Rene.

Noch mehr Rückblick und Ausblick

Am kommenden Samstag (31.12.) geht die nächste Folge unseres Sims-Podcasts online. Darin blicken wir noch einmal ganz genau zurück auf das Sims-Jahr 2022 und plaudern darüber, was uns wohl nächstes Jahr so alles erwartet. Die Folge kannst du dann überall hören, wo es Podcasts gibt.

Wir danken dir an dieser Stelle dafür, dass du und andere Sims-Spieler weiterhin so interessiert an unseren News seid und regelmäßig unsere Artikel lest. Das große Interesse freut uns wirklich sehr. Und natürlich wollen wir nächstes Jahr unser großes Jubiläum mit SimTimes feiern. Dann berichten wir dir schon seit 20 Jahren aus der Welt der Sims. Doch vorher wünschen wir dir einen guten Rutsch ins neue Sims-Jahr und freuen uns auf ein simlisches 2023 mit dir!

Was waren deine Die Sims-Highlights in diesem Jahr? Lass es uns gerne in den Kommentaren wissen.

geschrieben von Micha

Micha ist Die Sims-Spieler seit der ersten Stunde. 2003 gründete er SimTimes, um Sims-Spieler mit allen wichtigen News und Infos rund um die Lebenssimulation zu versorgen.

Kommentare

Bitte beachte: Wir sind eine Fanseite von Fans für Fans. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Entwicklung neuer Inhalte oder die Behebung von Spielfehlern.

9 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Anika
29. Dezember 2022 21:09

Danke für den ausführlichen Artikel. Mein Highlight waren tatsächlich die Werwölfe, weil ich die ganz gut ausgearbeitet finde. Ich war sehr enttäuscht von dem „Meine Hochzeitsgeschichten“ Gameplaypack. Das war so eine schöne Idee aber eine fatale Umsetzung. Ansonsten freue ich mich auf die neue Podcastfolge!

Katrin
30. Dezember 2022 11:10

Highlight: Werwölfe; Aufreger: Der Gemeinheits-Bug.

Frank
31. Dezember 2022 10:44

Froh Silvester!

Mein Ziel für 2023 ist es, die Ziele von 2022 zu erreichen, die ich mir 2021 vorgenommen habe, weil ich 2020 geplant hatte, das zu erledigen, was ich 2019 erreichen wollte, weil ich 2018 nicht geschafft habe, die Ziele von 2017 umzusetzen.

Harry
31. Dezember 2022 10:53

Sims ist mein Lieblingsspiel. Ich spiele es jede Woche. Es gab gute neue Updates wie zum Beispiel die neuen Hüte, Frisuren und Bärte. Man kann mit diesem Spiel seine Kreativität toll umsetzen. Gerne mache ich mit den Kameramodus Filme die ich dann schneide. Mir macht es immer Spaß egal welche Fehler es gibt wie den
Fehler das sims eigenhändig Soziale Interaktionen aus der Kategorie Gemein machen. Nach dem Update ist der Fehler bei mir noch nicht behoben worden. Aber trotzdem bleibe ich Treu gegenüber dem Spiel weswegen ich täglich in diese Seite schaue.

Frohes neues Jahr.

abeille489
31. Dezember 2022 15:22

Danke an euer Team, dass ihr jedes Jahr aufs Neue so engagiert seid und das seit knapp 20 Jahren! Die Treue aller LeserInnen habt ihr euch verdient :).

Mein Highlight war dieses Jahr definitiv Project Rene/Sims 5! Das war lange überfällig. Und mein Wunsch für das Sims-Jahr 2023 ist, dass EA Mal wieder die Kurve in Sachen Kommunikation/Entwicklung kriegt und das Chaos aufhört.

Mina1978
2. Januar 2023 20:44

Ich wünsche euch ein frohes, spannendes und vor allem gesundes neues (Sims) Jahr.

Mein Highlight war High-School sowie die Teleskope und die Sims 5 Ankündigung.
Am wenigsten konnten mich die Hochzeitsgeschichten überzeugen.
Werwölfe habe ich noch nicht gekauft, werde ich aber noch nachholen.

Für 2023 würde ich es einfach toll finden, wenn endlich ein Aktivitätenpack rausgebracht würde. Mit unterschiedlichsten Aktivitäten für jedes Alter. Einfach damit ein bisschen mehr Spielspaß in die Simswelt einzieht. Weil ich nach wie vor zu 70% baue und 30% spiele. Andersrum würde ich auch mal nicht schlecht finden 😉

Zum Abschluss danke allen von Simtimes, dass ihr uns immer mit den neuesten News versorgt 🙂
Wenn ich wissen will, was es bei meinem Lieblingsspiel neues gibt, dann muss ich nur bei euch vorbeischauen und bin bestens informiert.

Frank
6. Januar 2023 10:59

Sims 4 ist auch einer meiner liebsten Spiele die ich zocke. Was mich nur stört, sind diese Bugs: ,,Aggressionen…“ sonst nichts. Aber bei mir ist neulich ein Fehler eingeschlichen, immer, wenn ich mit meinem Arzt nach Hause komme, hat er Schiss vor ,,einen Job, ohne Aufstiegschancen“. Dann versuche ich es mit dem Zaubertrank ,,Angst-Adieu“ ,,wegzutrinken“. Alles gut, Pipapo, kommt nach Hause, Angst. hat das jemand auch noch, außer Harry? ( Nicht fragen warum Harry )

Birksche
17. Januar 2023 18:05
Antwort auf  Frank

im nächsten patch soll man ja die ängste wirklich abstellen können, falls du das möchtest, ich hab sie per mod schon längst nicht mehr im spiel, es gibt aber im spiel auch eine möglichkeit diese angst wegzuspielen, kurz bevor der sim wieder zur arbeit geht auf ihn klicken, da gibts einen text den ich vergessen habe, damit dein sim diese angst verliert, sorry der text ist aber eindeutig und wird sich dir auch so erschliessen…guck mal einfach nach

Birksche
17. Januar 2023 18:07
Antwort auf  Birksche

ah da fällt mir grad ein, wenn du über die angst huverst wird dir ja genannt was du dagegen machen kannst, danach hat es bei mir jedenfalls gedauert bis diese angst wieder kam

Weitere Sims-News

20.02.2024 | 3

Die Sims 4: Kristallkreationen-Accessoires offiziell angekündigt

19.02.2024 | 4

Neue Pack-Ankündigung für Die Sims 4 steht bevor

14.02.2024 | 1

Überblick: an diesen Fehlern in Die Sims 4 arbeiten die Entwickler aktuell