Werbung

Jahresrückblick: das war 2019 bei Die Sims 4 los

Wir lassen 2019 Revue passieren: Was ist in den letzten zwölf Monaten so alles bei Die Sims 4 passiert?

& 5 Kommentare

Ein weiteres spannendes Jahr mit den Sims neigt sich dem Ende entgegen. In rund 150 Newsartikeln haben wir dich in den vergangenen zwölf Monaten über alles Wichtige aus der Welt der Sims informiert. Egal, ob es dabei um (gehaltvolle) Gerüchte, Ankündigungen oder Entwickler-Livestreams handelte: wir haben fleißig in die Tasten gehauen, damit du nichts verpasst. Wir freuen uns besonders, dass das Interesse an unseren Inhalten weiter steigt. Über 5,5 Millionen Mal wurde unsere Seiten aufgerufen. Vielen Dank für dieses stetige, große Interesse!

Wir wollen die letzten Tage des Jahres nutzen, um einen kleinen Blick zurück zu werfen. Was ist alles in der Sims-Welt passiert? Dabei konzentrieren wir uns auf die wichtigsten News aus unserem Archiv. Viel Spaß beim Lesen!

Januar

Das neue Jahr startete mit einer unüblichen Ankündigung: die Sims gibt es nun für Alexa. Naja, außer in Deutschland. Die App kann lustige Fakten zu den Spielen erzählen, Sims-Musik abspielen und ein Quiz starten. Bis heute hat es die App jedoch nicht in die deutsche Alexa-App geschafft. Konsolenspieler durften sich Anfang des Jahres dafür auf das Geländetool freuen, das nun auch auf der PlayStation 4 und Xbox One zur Verfügung stand.

Februar

Im Februar feierten die Sims das chinesische Neujahr mit neuen asiatischen Outfits und Objekten. Zudem gab es eine Premiere: ohne wirkliche Leaks wurde doch tatsächlich mit Die Sims 4: Strangerville ein neues Gameplay-Pack angekündigt und eine Woche später veröffentlicht. Während es auf dem PC etwas mysteriös wurde, konnten Konsolenspieler mit Die Sims 4: Werde berühmt in die Welt der Schönen und Reichen eintauchen.

März

Der März war dieses Jahr sehr ruhig. Einzig Konsolenspieler konnten mit ihren Sims aktiv(er) werden: Die Sims 4: Bowling-Abend-Accessoires und Die Sims 4: Fitness-Accessoires wurden im März für PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht.

April

Anfang April wurde Die Sims 4: Smuggler’s Run geleakt – naja, zumindest haben wir das behauptet. Über unseren Aprilscherz hätten sich aber sicherlich so einige gefreut (wir drücken noch immer die Daumen für unseren Bauernhof-Leak vor einigen Jahren…). Im Maxis Monthly gaben die Entwickler erstmals einen kleinen Ausblick auf die kommenden sechs Monate und verrieten, dass es drei neue Packs geben werde. Zudem brachte das monatliche Update neue Freelancer-Karrieren mit sich. Auf der Konsole wurde eine Unterstützung der Steuerung mit Maus und Tastatur hinzugefügt. Damit ließe es sich sicherlich einfacher bauen. 

Mai

Bereits Anfang Mai gab es die ersten Leaks zu einem möglichen Insel-Erweiterungspack. Gleich zwei Onlineshops listeten ein Spiel namens „Tropical Island“, das sich später als Inselleben herausstellen sollte. Zudem dürfte sich die Anzahl der Die Sims 4-Spieler im Mai drastisch erhöht haben: eine Woche lang konnte man sich die Lebenssimulation kostenlos herunterladen und dann auch dauerhaft behalten. Neue Spieler freuten sich. Bei alten Spielern kam die Aktion jedoch verstärkt negativ an.

Juni

Nach vielen, vielen, vielen weiteren Leaks kündigte EA im Rahmen der EA PLAY Die Sims 4: Inselleben an und veröffentlichte das Erweiterungspack noch im gleichen Monat. Auch ein magisches Gameplay-Pack wurde angeteasert. Das große Spiele-Update im Juni brachte nicht nur Liegestühle mit sich, sondern auch Pride-Kleidung für die Sims. 

Juli

Für viele Diskussionen sorgte im Juni das neue Design für Die Sims 4. Neues Logo, Verpackungen und Gestaltungselemente wirkten erstmal sehr fremd. Mittlerweile hat man sich aber ganz gut dran gewöhnt. Zudem gab es im Juli einen Patch, der rund 1.000 Objekte freischaltete, die bislang nur von den Entwicklern für die Dekoration der Nachbarschaften genutzt wurden.

August

Im August kündigte EA Die Sims 4: Moschino-Accessoires an und veröffentlichte das Pack auch direkt. Völlig überraschend nutzt EA auch die Gamescom um offiziell Die Sims 4: Reich der Magie anzukündigen. 

September

Dieses wurde dann auch direkt im September veröffentlicht. Kaum wurde es bei den Sims magisch, tauchten auch schon die nächsten Gerüchte auf: sollte es für die Sims dieses Jahr noch an die Uni gehen? Neben dem Gameplay-Pack veröffentlichten die Entwickler auch einen großen Patch, der Ecktreppen mit sich brachte

Oktober

Konsolenspieler konnten sich im Oktober über die Ecktreppen und magischen Inhalte freuen. Und nach vielen, vielen Leaks wurde dann auch die letzte Erweiterung für 2019 angekündigt: Die Sims 4 An die Uni!

November

Der November war bei den Sims noch einmal vollgepackt mit neuen Inhalten. So ging es für die Sims an die Uni. Parallel dazu wurden höhenverstellbare Säulen via Patch für alle Spieler hinzugefügt. Dazu wiederholte EA eine sehr gefragte Community-Aktion: gemeinsam mit den Spielern will man ein neues Accessoires-Pack schaffen. die vorgeschlagenen Themen waren dabei sehr vielfältig. Am Ende konnte sich das Thema Stricken durchsetzen.

Dezember

Zum Jahresabschluss gab es noch einmal ein großes Spiele-Update, das rund 300 Fehler behebt. Ansonsten durften sich Konsolenspieler gleich doppelt freuen: zum einen wurde Die Sims 4: An die Uni! auch für die Konsole veröffentlicht. Zum anderen wurde angekündigt, dass die Galerie auch bald für PlayStation 4 und Xbox One bereit steht und plattformübergreifend mit den PC-Spielern genutzt werden kann.

Insgesamt war es also ein doch sehr volles und thematisch sehr abwechslungsreiches Jahr. Zwei Erweiterungspacks, zwei Gameplay-Packs und ein Accessoires-Pack sorgten für viel inhaltlichen Nachschub, auch wenn Umfang und Qualität der einzelnen Erweiterungen teilweise sehr unterschiedlich waren. 

Wie sah dein Sims-Jahr 2019? Über welches Spiel hast du dich gefreut? Gab es einen großen Aufreger? Lass es uns gerne wissen.

Auch interessant

5
Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentar-Threads
0 Thread-Antworten
0 Follower
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors
neuste älteste
RobertaSim

Meine Highlights:
Erweiterung: Inselleben
Gameplay: Strangerville
Accessoires: Moschino
Tools: Gelände-, Drehtreppen, höhenverstellbare Säulen
update: Freelancerkarriere

Ina

Danke für die tolle Zusammenfassung und den Gesamtüberblich 🙂

Simcreator89

Ich fand dieses Jahr im Verhältnis zu den anderen Jahren wirklich gut, aber dass man sich mit jeder neuen Erweiterung und Patch so viele Bugs einfängt ist sehr nervig. Testen die ihre Spiele vorher nicht oder sind wir ihre Betatester ?
Reich der Magie war so verbugt, das es nicht spielbar war und meine alten Spielstände zerstört hat.
Hoffe Sims 4 wird im nächsten Jahr mit weniger Bugs auskommen.

birksche

Happy New Year Simtimes, mit volldampf ins nächste jahrzehnt…meinetwegen gerne mit sims 4 die nächsten 10 jahre… 🙂

M0rta

Nächstes Jahr ist das erste in dem ich eine Sims 5 ankündigung wirklich für möglich halte